Skip to main content

Suche

Das Geheimnis von Ashton Place von Maryrose Wood

Das Herrenhaus, die Gouvernante und ein düsteres Geheimnis. Die Zutaten, aus denen Maryrose Wood ihre Geschichte gemixt hat, sind so neu nicht. Aber die besondere Situationskomik, die farbenfrohen Charaktere der Geschichte und das wirklich überraschende Ende machen „Das Geheimnis von Ashton Place“ absolut lesenswert.  ::mehr

 

Na klar, Lotta kann Radfahren von Astrid Lindgren

Kaum eine Autorin hat es verstanden, die Gefühlswelt von Kindern so realistisch wiederzugeben wie Astrid Lindgren. Sei es die Fantasie der Kinder, ihre Wünsche oder Träume. In den Figuren von Astrid Lindgren finden sich Kinder wieder und erinnern Eltern sich an ihre Wünsche, die sie hatten, als sie als Prinzessinnen, Ritter durch Wälder stapften oder in verwunschenen Gärten nach Schätzen suchten. Auch die Geschichten von Lotta sind hier keine Ausnahmen. ::mehr

 

Der kleine Nick von René Goscinny

Dass René Goscinny einen herausragenden Sinn für Humor hatte, bewies der in Paris geborene Autor bereits als Texter von Comics wie Umpah-Pah, Lucky Luke, Isnogud und natürlich bei seinen beiden Galliern Asterix und Obelix. Doch dass er auch außerhalb von Sprechblasen ein besonderes Gespür für feine Dialoge mit Hintersinn hatte zeigte er mit „Der kleine Nick“. Ein Kinderbuch, das Erwachsenen ebenso viel Spaß macht wie den Kids. ::mehr

 

Wo die wilden Kerle wohnen von Maurice Sendak

Die deutsche Ausgabe des Buches hat nur 333 Wörter. Mit dieser geringen Anzahl schaffte es der amerikanische Autor Maurice Sendak, seinen Protagonisten Max eine fantastische Geschichte auf einer fernen Insel erleben zu lassen. „Wo die wilden Kerle wohnen“ ist ein geradezu poetisches Kinderbuch, das zum Träumen einlädt. ::mehr

 

Heidis Lehr- und Wanderjahre von Johanna Spyri

„Heidi, Heidi, deine Welt sind die Berge“, so schallte es in den 70er Jahren aus tausenden Wohnzimmern - und zwar nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Die Geschichte der kleinen Adelheid, die bei ihrem Großvater, auch „Alm-Öhi“, genannt in den Schweizer Bergen aufwächst, um dann nach Frankfurt geschickt zu werden, begeisterte Kinder von Tokyo bis Caracas. 

::mehr

 

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Im Jahr 1967 entstand aus der Feder von Boy Lornsen die Geschichte von dem Jungen Robbi, der mit dem Roboter Tobbi in einem von ihm erfundenen Gefährt namens Fliewatüüt die verschiedensten Abenteuer erlebt, während Robbi versucht, die Aufgaben der Roboterprüfung zu lösen. Empfohlen wird dieses Buch für Kinder ab acht zum Vorlesen und selbst lesen. ::mehr

 

Momo - der Klassiker von Michael Ende

Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte – der Jugendroman von 1973 ist heute aktueller denn je. Momo ist Lese- und Vorlesebuch zugleich und vermittelt Kindern wie Erwachsenen einen neuen Blick auf die Zeit, in der wir leben. ::mehr

 

Lesetipp - Doktor Tobis Tierklinik - ein Tag im Krankenhaus

Der Besuch beim Arzt ist für viele Kinder mit großen Ängsten verbunden. Schlimmer wird es noch, wenn das Kind sogar für einige Tage ins Krankenhaus muss. Die langen Flure, die großen Apparate und die vielen Menschen sowie die Trennung von den Eltern, sorgen für Ängste und Unsicherheiten. Gut, das es das Buch „Dr. Tobis Tierklinik“ gibt, um Kindern einige dieser Ängste zu nehmen. ::mehr

 

Wieso? Weshalb? Warum? Wir entdecken unseren Körper

Kinder haben viele Fragen, auch über sich selbst. Die Wichtigsten über den eigenen Körper beantwortet das Kinderbuch „Wir entdecken unseren Körper“ aus der Ravensburger Wissensreihe „Wieso? Weshalb? Warum?“. Dieser und viele andere Bände eignen sich zum Vorlesen und durch die eingearbeiteten Klappen zum Entdecken für Kinder ab vier Jahren. ::mehr

 

Große Entdecker

Kinder sind kleine Entdecker. Jeden Tag auf der Suche nach etwas Neuem, das sie in ihrem Wissensdrang erforschen können. Dass man sich diesen Forschungsdrang erhalten kann, haben die großen Entdecker über viele Jahrhunderte bewiesen. Nun gibt es ein Buch, das diese Entdecker Kindern näher bringt. ::mehr

 

Der Zauberlehrling aus der Reihe „Poesie für Kinder“ vom Kindermann Verlag

„In die Ecke, Besen! Besen! Seid´s gewesen.“ Diesen Schnippsel aus Goethes Zauberlehrling kennt wohl jeder. Der Kindermann Verlag hat diesen und andere poetische Klassiker der deutschen Dichtkunst für Kinder aufbereitet. Mit den liebevoll illustrierten Bänden bringen Sie Ihrem Kind ein Stück deutscher Literaturgeschichte nahe.  ::mehr

 

Lilith Parker – Insel der Schatten

Ein fast dreizehnjähriges Mädchen, eine unfreundliche Tante und eine Insel, auf der sich seltsame Gestalten herumtreiben. Das ist das Gemisch, aus dem die Autorin Janine Wilk eine meisterhafte Gruselgeschichte für Mädchen ab 10 Jahren gesponnen hat. Gänsehaut garantiert. ::mehr

 

Das kleine Gespenst von Otfried Preußler

Das kleine Gespenst zählt ebenso wie andere Werke des Autors Otfried Preussler zu den Klassikern unter den Kinderbüchern. Zum Vorlesen und selbst Lesen bestens geeignet, wird die Geschichte vom kleinen Gespenst erzählt, das durch einen unglückseligen Zufall plötzlich zum Taggespenst wird. Ein Buch über Mut, Durchhaltevermögen und Freundschaft. ::mehr

 

Die kleine Raupe Nimmersatt und andere Bücher von Eric Carle

Die kleine Raupe Nimmersatt ist ein Klassiker unter den ersten Büchern für Kinder. Erzählt wird die Geschichte einer hungrigen Raupe, die sich durch jede Menge Lebensmittel frisst und am Ende zum Schmetterling wird. Ein Buch zum Vorlesen und Anschauen und das schon für Kinder ab einem Jahr. ::mehr

 

Rick - wie man seine durchgeknallte Familie überlebt

Rick ist elfeinhalb Jahre alt, spielt begeistert Eishockey und ist ansonsten ein typischer Junge. Seine Lebensumstände sind allerdings alles andere als typisch. Er lebt mit seinem Vater und dessen Kumpel Wutz zusammen. Und da selbst die Katze Gismo ein Kerl ist, kann man von einer hundertprozentigen Männer-WG sprechen. Eigentlich ein perfektes Leben, wie Rick findet, wenn da nicht das Ding mit der Liebe wäre.  ::mehr

 

Die kleine Hexe von Otfried Preussler

Schon blöd, wenn man mit 127 noch zu jung ist, um als Hexe bei der Walpurgisnacht mitzutanzen. Die kleine Hexe ist und bleibt ein tolles Vorlese- und Lesebuch. Kinder lieben die kleine Hexe, denn sie ist zwar nicht perfekt, schafft es aber dennoch, sich gegen die bösen Hexen zu behaupten. ::mehr

 

Gregs Tagebuch - von Idioten umzingelt

Jungs zum Lesen zu motivieren, wem das gelingt, der hat den „Heiligen Gral“ des Buchhandels entdeckt. Denn im Verhältnis zu ihren Altersgenossinnen lesen Jungen weit weniger gern. Was liegt also näher, als Jungen durch die Geschichten von ihresgleichen anzusprechen? ::mehr

 

Duden-Reihe "Kennst Du das?"

Auf unserer Welt gibt es so viel zu entdecken. Die Duden-Reihe „Kennst Du das?“ erleichtert es uns Erwachsenen ungemein, unseren Kindern die Wunder der Welt zu zeigen. Thematisch sortiert und mit aussagekräftigen Bildern versehen, lernen schon die Allerkleinsten die Welt kennen.
  ::mehr

 

Urmel aus dem Eis

Es ist das Einzige seiner Art und mittlerweile weltberühmt. Das Urmel schlüpft einige Millionen Jahre zu spät aus dem Ei, das in einem Eisberg eingefroren war. Zum seinem Glück landet es bei dem Naturkunde-Professor Tibatong, der auf der Insel Titiwu lebt. „Urmel aus dem Eis“ von Max Kruse ist als Vorlesebuch sehr beliebt, weil sich Kinder gut mit dem Urmel identifizieren können, das versucht, sich in die Gemeinschaft zu integrieren. ::mehr

 

Michel aus Lönneberga

Wer kennt ihn nicht, den blonden, kleinen Jungen, der – immer in bester Absicht – ständig Unfug anrichtet. „Unfug wird es von ganz allein“, erklärt er seiner kleinen Schwester Ida, wenn sie ihn mal wieder aus dem Schuppen befreit, in den er vor seinem wutschnaubenden Vater geflüchtet ist. ::mehr

 

Lesetipp Grimms Märchen

Grimms Märchen sind eine Sammlung von Märchen, die die Brüder Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Carl Grimm in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zusammengestellt haben. Die Märchen begeistern nun seit fast 200 Jahren Kinder wie Erwachsene und stehen in einer der vielen Varianten in nahezu jedem Bücherregal. ::mehr

 

Die Conni-Geschichten

Fast alle Kinder kennen das fröhliche kleine Mädchen mit der roten Schleife im Haar. Conni steht für die Kinder einer ganzen Generation. Anhand der Dinge, die sie erlebt, wird Kindern erzählt, wie unsere Welt tickt. ::mehr

 

"Irgendwie Anders" von Kathrin Cave und Chris Ridell

„Irgendwie anders“ tut alles, um so wie die anderen zu sein – allerdings ohne Erfolg. „Du bist nicht wie wir“, hört er immer wieder. Das preisgekrönte Bilder-Lese-Buch von Kathrin Cave und Chris Ridell spricht das Thema Ausgrenzung auf mitfühlende und geradezu rührende Weise an und bringt uns zum Nachdenken. ::mehr

 

„Rivalen auf dem Fußballplatz“ aus der Reihe „Erst ich ein Stück, dann Du“

Ab sofort startet vaterfreuden.de eine Reihe mit Lesetipps für Eltern. Besprochen werden Bücher zum Vorlesen, zum Gemeinsam lesen oder auch Fachbücher zu bestimmten Themen rund ums Kind. Den Anfang macht das Buch „Rivalen auf dem Fußballplatz“ aus der Reihe „Erst ich ein Stück, dann Du“, das Kinder zum gemeinsamen Lesen mit den Eltern ermuntern soll. ::mehr

 
randomness