Skip to main content

Suche

Wenn Kinder aggressiv werden

Aggression bedeutet Angriff. Aggressive Kinder richten ihren Zorn und ihre Zerstörungswut auf alles Mögliche: Andere Kinder oder Erwachsene, Tiere, Gegenstände oder auch sie selbst sind das Ziel. Warum werden Kinder aggressiv und was können Eltern dagegen tun?

::mehr

 

Einigkeit und Rechte und Freiheiten – Team Eltern

Wir Eltern haben es nicht leicht: Wir müssen unsere Kinder erziehen und manchmal den Partner gleich mit. Denn oft haben wir andere Vorstellungen von den Antworten auf viele Erziehungsfragen und darüber streiten wir uns mit unseren Partnern. Dabei sollen Eltern ja als Einheit und Team an einem Strang ziehen.

::mehr

 

Kind sein dürfen – was bedeutet das?

Was heißt das eigentlich „Kind sein dürfen“? In erster Linie, seinen eigenen Instinkten und Gefühlen zu folgen. Die Kindheit ist eine wichtige Phase, in der sich Geist und Körper frei entwickeln sollen und das mit möglichst wenig Leistungsdruck. Gleichzeitig müssen aber Regeln gelernt und Grenzen akzeptiert werden.

::mehr

 

Abmachungen mit dem Kind einhalten – so klappt es!

Eltern und Kinder schließen ständig Vereinbarungen – oft wirkt es so, als würden sich Kinder nur darauf einlassen, um sie später möglichst wieder aushebeln zu können. Eltern stehen dann häufig vor einem Dilemma – nachgeben oder hart bleiben, Verständnis zeigen oder auf Abmachungen pochen? ::mehr

 

Geschwisterstreit – wenn die Kinder nicht miteinander auskommen

Nicht zwangsläufig entwickelt sich zwischen Geschwistern ein freundschaftlich-liebevolles Verhältnis. Es gibt Fälle, in denen sich Geschwister überhaupt nicht verstehen. Leider kann man sich seine Verwandten eben nicht aussuchen. Hier helfen klare Regeln für ein erträgliches Miteinander.

::mehr

 

Vertrauen und Struktur - Grundlage für ein gehorsames Kind

Alle Eltern wollen es, viele können es nicht zugeben: Unsere Kinder sollen uns gehorchen. Doch wie erreicht man dieses Ziel und lässt seinen Kindern gleichzeitig die erforderliche Freiheit, die sie brauchen, um sich frei und selbstständig zu entwickeln? ::mehr

 

Höflichkeit und gutes Benehmen – warum sie so wichtig sind

Schon die Kleinsten sollten einiges über Höflichkeit lernen, denn der respektvolle Umgang miteinander gehört zu den Eckpfeilern unserer Gesellschaft. Die Vorbildfunktion der Eltern spielt hier eine erhebliche Rolle.

::mehr

 

Aber die anderen Kinder dürfen das doch auch! – Wenn Kinder Familienregeln in Frage stellen

Alle Eltern werden irgendwann mit diesem Spruch konfrontiert. Die Familienregeln werden kritisiert, als Argument werden die Vorschriften genannt, die anderen Kindern auferlegt werden. Wie verhält man sich nun? „Was andere Kinder dürfen, ist mir egal!“ -Damit wurden wir selbst als Kinder von unseren Eltern abgespeist.

::mehr

 

Wieviel Erziehung braucht ein Kind? Was ist noch zeitgemäß?

Lana ist mit ihrer Mutter im Supermarkt, greift nach einer Puppe, die Mutter zieht sie weg und zischt: Finger weg, das darfst Du nicht anfassen! Warum eigentlich nicht? Und wie viele unserer Erziehungsmaßnahmen fallen wirklich auf fruchtbaren Boden? Manchmal ist weniger mehr und einige unserer Erziehungswahrheiten sind vielleicht längst überholt! ::mehr

 

Hilfe, mein Kind wird Teenager!

Wenn aus den niedlichen Kindern plötzlich unkooperative Teenager werden, dann hängt meist der Haussegen schief und Ärger ist in vielen Bereichen vorprogrammiert. Die Streitpunkte sind immer die gleichen und meistens lässt sich diese Phase nur mit viel Verständnis und Toleranz auf Seiten der Eltern überstehen.

::mehr

 

Wie lang dürfen Teenager weggehen?

Das Jugendschutzgesetz kennt ganz klare Regeln darüber, wie lange Jugendliche abends in der Disko oder auf anderen Veranstaltungen unterwegs sein dürfen. Die Teenies selbst sehen das in der Regel anders, die Eltern haben oft wiederum ganz eigene Ansichten zu diesem Thema.

::mehr

 

Eltern und das kindliche Selbstbestimmungsrecht

Neugeborene und Babys sind darauf angewiesen, dass Erwachsene für sie entscheiden. Je größer das Kind wird und je weiter es sich entwickelt, soll und muss es auch eigene Entscheidungen treffen und über sich selbst bestimmen. Doch wie weit geht das kindliche Selbstbestimmungsrecht?

::mehr

 

Die besten Tricks in der Kindererziehung

Kindererziehung ist harte Arbeit und bringt uns Eltern alle irgendwann einmal an unsere Grenzen. Deshalb sind mitunter kreative Lösungen und Kompromisse gefragt, die zum einen nicht den eigenen Prinzipien im Umgang mit dem Kind widersprechen, zum anderen aber auch das gewünschte Ziel schnell und ohne Theater erreichen.

::mehr

 

Wenn Kinder ihre Eltern gegeneinander ausspielen

Uneinigkeit in Erziehungsfragen und partnerschaftliche Probleme sind die Hauptauslöser dafür, dass Kinder versuchen, ihre Eltern zu manipulieren. Es geht dabei darum, den eigenen Willen durchzusetzen, aber auch, Grenzen auszuloten und Gewissheit über die aktuelle Situation zu bekommen. Was können Eltern tun, damit es gar nicht so weit kommt?

::mehr

 

Seid vorsichtig Kinder – aber nicht ängstlich!

Vorsicht und Angst liegen oft eng beisammen und doch ist der Unterschied groß. Während das eine wachsam und sicher macht, lässt einen das andere den Kopf verlieren oder man erstarrt. Doch wie bringen wir unseren Kindern diese Grenze bei? Insbesondere wenn es um fremde Menschen geht, ist das oft eine Gratwanderung. ::mehr

 

Eltern ohne Trauschein – über die wichtigsten Unterschiede zwischen Ehe und nichtehelicher Lebensgemeinschaft

Noch vor wenigen Jahrzehnten erregte es die Gemüter, wenn Eltern eines Kindes in „wilder Ehe“ zusammenlebten. Mittlerweile ist diese Lebensform weit verbreitet und gesellschaftlich akzeptiert. Das belegen die Erhebungen des statistischen Bundesamtes, wonach im Jahre 2012 neun Prozent aller Kinder in nichtehelichen Lebensgemeinschaften aufwuchsen.

::mehr

 

Das ändert sich für Familien im Jahr 2016

Alle Jahre wieder gibt es Änderungen in der deutschen Gesetzeslandschaft. In vielen Fällen sind auch Familien mit Kindern betroffen. Eine der bekanntesten Änderungen betrifft sicher die neuen Regelungen zum Kindergeldbezug. Jedoch ändert sich auch steuerlich einiges und das betrifft nicht nur Familien, sondern alle Steuerzahler. ::mehr

 

Bedeutet Eltern sein gleichzeitig, Spielverderber sein zu müssen?

Eltern haben es nicht leicht. Sie müssen sich um viele Dinge kümmern und dem Nachwuchs natürlich in erster Linie ein gutes Vorbild sein. Gleichzeitig wollen Sie nah dran sein am Erleben und Empfinden des Kindes und nicht als Spielverderber dastehen. Aber ist dieser Wunsch überhaupt realistisch oder besteht das Elternschicksal unter anderem darin, durch Grenzziehungen und dem Vermitteln von Regeln als Spielverderber vor dem Kind zu stehen?

::mehr

 

Gute Manieren – Grundlagen für Erfolg in Beruf und Leben

Höflichkeit ist Klugheit, das wusste schon Arthur Schopenhauer. Wer sich höflich verhält und gute Manieren zeigt, hat von Anfang an einen Vertrauensvorschuss und sammelt Sympathien. Je früher ein Kind die wichtigsten Höflichkeitsregeln lernt, umso leichter fällt es ihm später, diese auch umzusetzen.

::mehr

 

Kinder in der Pubertät - was hassen sie am Vater?

Friede, Freude, Eierkuchen? Eine glückliche Familie mit liebenden Eltern und zufriedenen Kindern? Dazu eine Prise Humor, gegenseitiges Verständnis und gemeinsame Urlaube und Wochenendausflüge? Gern, das klingt doch prima. Allerdings kann die Pubertät dieser Idylle in die Quere kommen. Und zwar so sehr, dass die verklärten Gedanken an das traute Glück nicht nur gestört werden, sondern sogar in Hass umschlagen können. Viele Väter reagieren mit Ratlosigkeit.

::mehr

 

Wie man Kinder überzeugt

Kinder entwickeln schon früh ganz eigene und durch die Persönlichkeit geformte Meinungen zu den Dingen. Sie sind bedürfnisorientiert und wollen dementsprechend die Dinge so gestalten, wie sie ihnen selbst am besten passen. Wollen Eltern bestimmte Dinge durchsetzen, trifft das oft auf Widerstand.

::mehr

 

Einigkeit in Erziehungsfragen

Kinder zu bekommen ist ein Segen, aber auch eine große Herausforderung für die Eltern – einer der wichtigsten Punkte bei der Erziehung der Kinder ist die Einigkeit. Beide Elternteile müssen dem Kind als Einheit begegnen, was die Erziehung allgemein und insbesondere was Regeln und Grenzen angeht. Das ist nicht immer leicht. ::mehr

 

Das Continuum Concept oder: Der Hippie-Vater in uns

Das Buch „Auf der Suche nach dem verlorenen Glück“ wird jungen Eltern gerne geschenkt. Darin propagiert Jean Liedloff das „Continuum Concept“, das auf ihren Erfahrungen bei einem Indianer-Stamm in Venezuela beruht. Kann deren Umgang mit ihren Kindern wirklich ein Vorbild für uns sein? Vieles ist unrealistisch, aber ein paar Ansätze können als Anregung gelten … ::mehr

 

Piercing und Tattoos für minderjährige Kinder

Das Thema kommt auf viele Eltern mit Kindern im Teenageralter zu: Sie wünschen sich ein Tattoo oder ein Piercing. Das zu verbieten ist leicht, in vielen Fällen aber sinnlos. Eltern sollten zusammen mit den Kindern das Für und Wider des dauerhaften Körperschmucks und gegebenenfalls den Weg der Kinder begleiten. ::mehr

 

Vom guten Umgang mit der Trotzphase

Wenn "Nein" das augenblickliche Lieblingswort Ihres Kindes ist und jedes Verbot Wutanfälle zur Folge hat, steckt Ihr Kind in der Trotzphase.

::mehr

 
randomness