Skip to main content

Suche

Gastvater
Bild von Gastvater
Bärte und ihre Tücken

Hallo zusammen, zu meiner Person, ich bin bereits 38 Jahre alt und seite Jahren stolzer Bartträger. Nun wünscht sich meine Frau endlich einmal, dass ich mich zuliebe des Kindes einmal rasieren soll. Prinzipiell ist mein Bartwuchs schon hemmungslos und eher ungepflegt, das gehört ebene zu meiner Person dazu. Nur ist es jetzt soweit, dass man mit immer mehr Eltern in Kontakt kommt und meine Frau und ich auch nicht wollen, dass Leute einen komischen Eindruck haben.

Nun konkreter, da ich jahrelang nichts getan habe, welcher Rasierer ist für sowas geeignet? Ich würde meinen Bart gerne auf einige wenige Millimeter kürzen. Ich war natürlich nich faul und habe nach Rasierer Tests gesucht und mal ein paar Geräte gesucht, die eigentlich gut eignen könnten. Habe dann einige Modelle in einem Barttrimmer Test gefunden. Könnt ihr so ein Gerät empfehlen? Dachte an den Philips BT9290/32. Habt ihr Erfahrungen mit dem Gerät?

Hoffe auf Tipps und Ratschläge, und wie steht ihr eigentlich selbst zu Veränderungen des Kindes wegen?

Ulrich rueckmann
Bild von Gastvater
Es ist egal

Was die anderen denken, solange man sich selbst mit dem Bart wohlfühlt. Ich selbst trage gerade mal wieder einen solchen Bart. Vorauseilendes Gehorsam finde ich falsch, auch weil es sicherlich andere Charaktereigenschaften gibt, die wir Bartträger aufweisen, die auffallen werden. Ich habe auch ein komisches Gefühl bei Fahrern von SUVs, die ihr Kind jeden Tag zum Kindergarten fahren. Die verkaufen auch nicht meinetwegen ihr Auto. Und falls er doch weg soll. Ich bekomme es nie so gut hin, wie ein guter Friseur, der mich jeweils um die 7 Euro kostet.

Ulrich rueckmann
Bild von Gastvater
Es ist egal

Was die anderen denken, solange man sich selbst mit dem Bart wohlfühlt. Ich selbst trage gerade mal wieder einen solchen Bart. Vorauseilendes Gehorsam finde ich falsch, auch weil es sicherlich andere Charaktereigenschaften gibt, die wir Bartträger aufweisen, die auffallen werden. Ich habe auch ein komisches Gefühl bei Fahrern von SUVs, die ihr Kind jeden Tag zum Kindergarten fahren. Die verkaufen auch nicht meinetwegen ihr Auto. Und falls er doch weg soll. Ich bekomme es nie so gut hin, wie ein guter Friseur, der mich jeweils um die 7 Euro kostet.