Skip to main content

Suche

Gastvater
Bild von Gastvater
Hilfe...Meinungen zu meinem Dilemma...

Hallo miteinander,

ich bin zweifacher Vater uns wahnsinnig glücklich damit. Mein erster Sohn ist 3,5 und der zweite 16 Monate jung. Bei beiden habe ich je 2 Monate Elternzeit genommen und kann wirklich sagen gehe sehr in meiner Vaterrolle auf und geniesse es sehr. Ich habe wirklich zu beiden Kindern eine sehr enge Bindung und würde meine Beziehung zu beiden als sehr eng und sehr gut bezeichnen.
Der ältere ist bevor er in die Kita kam ca. 3 Monate bei Opa und Oma geblieben weil wir den Zeitpunkt möglichst nach hinten schieben wollten; also auch hier besteht innerhalb der Familie eine sehr enge Bindung.
Jetzt zu meinem Dilemma...vielleicht ist es auch keins :-)

Wenn mein älterer Sohn bei den Großeltern ist, ist alles super. Sie verstehen sich toll, machen viel gemeinsam und er ist ein Herz und eine Seele mit ihnen.
Wenn ich komme sind alle abgemeldet und er mag nur noch mit mir und bei mir sein. Ich genieße das durchaus auch wenn ich sagen würde ich provoziere dies nicht (evtl. unbewusst). Gestern ist der ältere etwas ungehalten geworden als es um eine Kleinigkeit ging und meine Eltern sagten ich würde zu sehr klammern und dies sei nicht gut für den kleinen. Er sei wie ausgewechselt wenn ich dabei wäre und zwar nicht gerade angenehm d.h. er will im Grunde nix mehr von niemandem wissen außer mit mir sein eben...

Ich lese hier und da es sei eine Phase...und durchaus auch eine schöne die man einfach genießen und annehmen soll wenn der Sohn das Bedürfniss hat.

Die Meinung meiner Eltern ist mir schon sehr wichtig und wenn sie sagen es sei nicht gut für meinen Sohn wenn er so sehr an mir hängt macht mich zumindest nachdenklich...

WIe seht ihr das?

Danke für moralische Unterstützung

 

 

 

 

 

Redaktion Vater...
Bild von Redaktion Vaterfreuden.de
Offline
Beigetreten: 2009-10-02
Beiträge: 2001
wenn sich niemand meldet ...

... dann schreiben wir mal, was wir denken.

Erst einmal ist es doch toll, das sich Dein Großer so gut mit Deinen Eltern versteht und gerne bei ihnen ist.

Wenn Du da bist - vielleicht auch, nachdem Du eine Weile weg warst - möchte Dein Sohn um Dich sein. Auch das ist doch ganz verständlich, oder?

Kinder hängen oft besonders an dem, was ihnen wichtig ist und was nicht immer verfügbar ist (in dem Fall der Papa). 

Wenn Dein Sohn gerne zu Deinen Eltern geht und es nicht zu furchtbaren Abschiedsszenen kommt, bei denen er nach seinem Papa schreit (ja, das gibt es) habt Ihr doch eigentlich kein echtes Problem. 

Ja, es ist schade, dass Deine Eltern abgemeldet sind, wenn Du dazu kommst, aber das ist nicht ungewöhnlich. Kümmere Dich um Deinen Sohn, nimm ihn in den Arm und spiel mit ihm und nach einer Weile sind auch Oma und Opa wieder spannend. Vielleicht lässt Du Deinen Sohnemann erzählen, was er mit Oma und Opa gemacht hat. Dann fühlen die sich auch wieder einbezogen.

Alles erklärbar, alles eine Phase und solange es nicht ganz extrem ausfällt auch absolut kein Problem hier aus der Ferndiagnose.

Euch drei Generationen viele schöne Erlebnisse miteinander!

Eure Redaktion von vaterfreuden.de