Skip to main content

Suche

8 Januar, 2011 - 13:57
 

2011 - Im Zeichen des Hasen

In China verlässt man am 3. Februar das Jahr des Tigers und begrüßt demnächst feierlich das Jahr des Hasen. 2011 steht also ganz unter dem Zeichen von Meister Lampe. Was dieses chinesische Tierkreiszeichen besagt und welche „Auswirkungen“ es auf in diesem Jahr geborene Kinder hat, lesen Sie hier.

© fotos57 - Fotolia.com

Alle zwölf Jahre kommt es wieder: das Jahr des Hasen. Und wer findet es nicht schön im Zeichen eines süßen Hopplers geboren zu sein. Immerhin besser als Ratte, Schlange, Drache und Schwein. Oder?

 

Anders laufende Uhren

Das chinesische Horoskop unterscheidet sich deutlich von unserem europäischen. Nicht nur die Namen der Tierkreiszeichen unterscheiden sich, sondern auch die Zyklen sind andere: Während bei uns in der westlichen Welt jeden Monat ein anderes Sternzeichen an der Reihe ist, dauert in China das Tierzeichen ein ganzes Jahr – und zwar beginnt dieses immer zwischen dem 21. Januar und dem 19. Februar. Genauer gesagt am zweiten Neumond nach der Wintersonnwende. 2011 beginnt das Jahr also erst am 3. Februar, und dauert bis zum 22. Januar 2012. So weit, so kompliziert.

 

Zeit für Zwischenmenschliches

Für was steht nun der Hase in der chinesischen Vorhersage? Er steht für Sanftmut und Harmonie. Aber auch für Genuss und Freundschaft. Laut Asia-Kalender ist 2011 das ideale Jahr, um Beziehungen und Freundschaften auf Vordermann zu bringen. Wer also im Clinch mit jemandem steht, dem bietet dieses Jahr einen optimalen Nährboden für diplomatische Agreements und Aussöhnungen. Die Zeit der Kämpfe sei vorbei im Jahr des Mümmelmanns, so heißt es im Asiatischen. Was die Glaubwürdigkeit der „Friedens-Prophezeiungen“ angeht, sollte man allerdings skeptisch bleiben: Das letzte Jahr des Hasen war 1999. Das Jahr, in dem der Kosovokrieg ausbrach. 1939 war auch ein vermeintlich friedvolles Jahr des Hasen. Aber das nur nebenbei.

 

Geld und Fruchtbarkeit

Es soll ein entspanntes Jahr werden, dieses 2011, ein konstruktives. Vernünftiges Handeln und grenzenlose Kompromissbereitschaft zeichnen das Hoppel-Jahr aus. Außerdem steht der Hase im chinesischen Horoskop für finanziellen Erfolg. Gerade für Menschen mit Existenzgründungs-Ambitionen bietet sich das kommende Jahr hervorragend an, um einen aussichtsreichen Neustart zu planen. Auch etablierte Unternehmen dürfen sich auf ein viel versprechendes Jahr freuen. Und natürlich – wie soll es auch anders sein – steht der Hase für Fruchtbarkeit und eine glückvolle Familienplanung.

 

Geboren im Jahr des Hasen

Die Chinesen glauben, dass Kinder, die 2011 geboren werden, ganz besonders talentiert und ehrgeizig sind. Sie gewinnen schnell neue Freunde und fühlen sich pudelwohl in Gesellschaft – je größer der Bekanntenkreis, umso besser. Sie können auch großartige Alleinunterhalter und Entertainer sein. Doch trotz ihrer ausgeprägten gemeinschaftlichen Ader sind die Hasen-Geborenen nicht unbedingt die Sonnenscheine unter den Gemütern: Oft haben sie sehr pessimistische Wesenszüge und nicht selten depressive Neigungen. Die Hasen sind gutmütige Wesen, würden gerne die „schlechte“ Welt verändern, trauen sich als kleine „Häslein“ aber nicht an die großen Revolutionen ran.

 

Clevere Geschäftsleute

Im Zeichen des Hasen Geborene sind außerdem echte Business-Cracks! Sie sind smart, klug und besitzen sprichwörtlich den richtigen Riecher für gute Geschäfte. Dabei hilft ihnen auch ihre Geduld: Wer in diesem Jahr auf die Welt kommt, sitzt schon mal langwierige Prozesse aus und geht am Ende als Gewinner mit dem längsten Atem von der Bühne des Lebens. Hasen zocken nicht leichtfertig, sondern treffen ihre Entscheidungen besonnen und wohl überlegt, sind dabei aber nicht verkopft, sondern durchaus intuitiv.

 

Kunstsinnige Hasen

Des Weiteren sind sie recht fein- und vor allem kunstsinnige Naturen. Sie haben das, was man gemeinhin als „guten Geschmack“ bezeichnet. Das macht sich sowohl in ihrem Äußeren als auch zum Beispiel in der Wohnungseinrichtung bemerkbar. Apropos: Die im Zeichen des Hasen Geborenen sind sehr häusliche Typen. Ein intaktes und funktionierendes Familienkonstrukt ist essenziell wichtig für sie. Berühmte Hasen sind beispielsweise Brad Pitt oder Albert Einstein. Einen besonders guten Draht haben Hasen zu Menschen, die im Jahr der Ziege, des Schweins oder des Hundes geboren sind.

 

Hasen sind sture Hunde

Hasen stehen auf Glitzer und Glamour. Sie mögen es, wenn es funkelt und wenn Dinge von erlesener Qualität sind. In ihren Augen Hässliches oder Minderes bringt sie auf die Palme und löst in ihnen einen gewissen Trotz aus. Grundsätzlich sind 2011 Geborene sehr sture Menschen: Wenn es nicht nach ihrem Willen geht, dann scheppert’s!

Wenn Sie als Eltern versuchen wollen, Ihren Hasen zu ändern, können wir Ihnen nur den einen guten Rat geben: Das wird rein gar nichts bringen! Hasen sind Hasen. Man muss sie so nehmen wie sie sind. Eigenwillig, aber gutmütig. Geduldig, aber stur. Unterhaltsam, aber manchmal aus unerfindlichen Gründen traurig. Clever, aber auch trotzig.

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness