Skip to main content

Suche

30 Januar, 2014 - 11:22
 

2014 – das Jahr des Holz-Pferdes

Das chinesische Horoskop richtet sich nicht nach den Himmelskörpern, sondern nach einem Kalender als Rechengrundlage. Bestimmt wird der Kalender vom Mond, die Sonne korrigiert die Zählung. Die zwölf Tierkreiszeichen, unter denen die Jahre stehen, ergeben sich aus einer Zuordnung der Tiere nach den Himmelsrichtungen. Der Wechsel der Zeichen liegt zwischen 21. Januar und 21. Februar.

© dragontw - Fotolia.com

Am 31. Januar 2014 wechselt das Sternzeichen im Chinesischen Mondkalender von der Wasser-Schlange zum Holz-Pferd. Das Pferd symbolisiert Freiheit und Lebenslust und so steht dieses Jahr unter dem Zeichen von Tatendrang, Spaß und neuen Horizonten. Im Sternzeichen Pferd Geborene sind freundlich und beliebt. Mit ihnen wird es nie langweilig.

 

Geboren im Jahr des Holz-Pferdes

Kinder, die unter dem Zeichen des Pferdes, insbesondere des Holzpferdes geboren werden, lieben ihre Freiheit. Schon früh zeigt sich ihre Abenteuerlust und Entdeckerfreude. Das Pferd ist sehr aktiv und vielseitig interessiert. Immer wichtig ist ihm, dass es seine Erfahrungen selbst machen kann. Dabei liebt es die Abwechslung. Diese Kinder sind oft redselig und können Geheimnisse nur schwer für sich behalten. Pferde sind – bei aller Freiheitsliebe – gesellig. Sie neigen kaum zur Eifersucht und können anderen ihre eigenen Freiräume zugestehen. Das Holz-Pferd strebt in seinem Tun mehr als andere Pferd-Geborene nach Veränderung und Fortschritt. Auch Revolutionsgedanken passen zu ihm. Einerseits stark und stolz können sich die Eigenschaften jedoch auch in Nervosität und Misstrauen manifestieren. Ein berühmtes Holz-Pferd ist Angela Merkel, generell stellen Pferd-Geborene einen Großteil der amtierenden Politiker und zahlreiche große Stars in Film und Fernsehen.

 

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Lösungen

Entschlossenes Handeln und ungewöhnliche Lösungen bestimmen die nächsten Monate für uns alle. Das fällt vielen Menschen gerade jetzt sehr leicht, da sie ohnehin von einem Gefühl des Aufbruchs beseelt sind. Weniger angesagt sind lange Denkprozesse und Entscheidungsfindungen, denn dann könnten die guten Chancen schon wieder vorübergeglitten sein. Also wägen Sie nicht zu lange ab, wenn sich eine gute Gelegenheit bietet, sondern greifen Sie zu.

 

Mit der Energie haushalten

Das Leben überfällt uns mit vollem Tempo. Nicht jeder kann dieses Tempo unbegrenzt mitmachen. Deshalb ist es wichtig, mit den eigenen Kapazitäten hauszuhalten und die vorhandene Energie nicht erschöpfend zu verströmen. Ruhepausen zum Beispiel im Kreis der Familie sind bei all den Aktivitäten jetzt besonders wichtig.

Nicht jeder Mensch mag Veränderungen, allerdings werden die wenigsten darum herumkommen. Wenn Sie zur Inflexibilität neigen, dann ist Ihnen nur eins zu raten: Bleiben Sie möglichst offen und seien Sie gespannt, was die anstehenden Veränderungen für Sie bringen werden. Dagegen wehren können Sie sich ohnehin nicht, das verbraucht nur Kraft – und die brauchen Sie im Jahr des Holz-Pferdes mit Sicherheit anderweitig. Toleranz und Teamgeist sind ebenfalls angesagt und helfen dabei, dass auch größere Umstrukturierungen nicht allzu erschöpfend werden.

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de