Skip to main content

Suche

7 April, 2017 - 10:17
 

Die besten Baby-Geschenke – Tipps, wie man jungen Eltern eine Freude machen kann

Wenn sich bei Freunden oder gar Verwandten ein Baby ankündigt möchte man zumindest eine Kleinigkeit schenken. Aber was können junge Eltern gut gebrauchen und woran haben sie auch wirklich Freude? Wir haben einige Eltern gefragt, welche Geschenke bei ihnen gut ankamen. Hier unsere Tipps.

© millefloreimages - Fotolia.com

Junge Eltern zu beschenken ist gar nicht so einfach. Vieles, was man als Grundausstattung für ein Leben mit Baby braucht, ist entweder in den meisten Fällen zu teuer (Kinderwagen, Kindersitz fürs Auto, Kinderstuhl etc. – von den Kosten her wohl nur etwas für einige Großeltern), zu speziell (welchen Kinderwagen wollen die Eltern?) und man kann außerdem davon ausgehen, dass die werdenden Eltern vieles bereits im Vorfeld gekauft haben (Bodies, Wickelunterlage etc.). Aus diesem Grund haben wir mit einigen Eltern gesprochen, über welche Geschenke zur Geburt ihres Kindes sie sich selbst gefreut haben. Auf Basis der Ergebnisse dieser kleinen Umfrage haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.


Grundsätzliches rund um Baby-Geschenke

Ein paar Punkte sollten Sie vor dem Kauf der Geschenke beachten:
Ist es das erste Kind des Paares oder das zweite, dritte oder vierte? Paare, die schon Kinder haben, sind mit fast allem, was man rund ums Baby braucht, gut versorgt. In diesem Fall ist häufig ein Gutschein das beste Geschenk. Kleine Ausnahme: Das Baby hat ein anderes Geschlecht als seine Geschwister. In diesem Fall  kann man den Eltern mit einem schönen Kleidungsstück eine Freude machen.

Hier ein paar Tipps für den Kauf von Baby-Kleidung als Geschenk:

  • Schenken Sie Qualität! Klasse vor Masse. Sie wollen doch, dass die Eltern sich an Sie erinnern, wenn Ihr Kind das geschenkte Kleidungsstück trägt. Die Qualität bezieht sich in diesem Fall auch auf das Material der Kleidung (idealerweise keine Kunstfasern für Babys).
  • Beachten Sie das Geburtsgewicht und die Größe des Babys beim Einkauf. Dies ist der beste Hinweis auf die zu kaufende Kleidungsgröße, den Sie bekommen können (fragen Sie notfalls lieber noch einmal bei den Eltern oder Großeltern nach).
  • Beachten Sie die Saison! Ein hübsches T-Shirt für ein Neugeborenes wird im Winter kaum getragen werden – und im Sommer passt es dann nicht mehr.
  • Kaufen Sie die Kleidung lieber etwas größer. Wenn ein Kleidungsstück etwas  lose sitzt, dann ist das kein Problem, aber zu klein ist eben zu klein.
  • Überlegen Sie, ob Sie nicht lieber bewusst keine Kleidung für ein Neugeborenes kaufen. Die meisten anderen Kleidungsgeschenke werden für das noch junge Baby sein (auch in diesem Fall: Saison beim Kauf beachten!).
  • Beachten Sie den Geschmack der Eltern. Ein leuchtend rosa Schlafanzug bei Eltern, die sonst nur schwarz tragen, ist zum Beispiel meist nicht die beste Idee.
  • Schenken Sie personalisiert. Wenn auf einem Shirt, der Decke oder dem Kissen der Name des Neugeborenen steht, dann können Sie sicher sein, dass dieses Geschenk Verwendung findet.
  • Kaufen Sie besser keine Stofftiere – die werden sehr häufig geschenkt.

Wenn Sie am zweifeln sind, dann fragen Sie doch die jungen Eltern, was diese sich wünschen.

Und der letzte Punkt: Heben Sie die Quittungen auf – und sagen Sie den Eltern, dass ein Umtausch möglich ist. Wir haben zur Geburt unseres ersten Kindes sage und schreibe 5 (!) Spieluhren geschenkt bekommen (jeweils ohne Quittungen).


Ein paar spezielle Baby-Geschenk-Tipps

Hier ein paar Geschenke, über die sich die befragten Eltern gefreut und die sich im Laufe der Zeit bewährt haben:

  • Eine Flauschdecke für das Baby aus weicher Wolle oder Fleece. Als Unterlage im Sommer wie Winter zu gebrauchen, dazu auf Reisen immer dabei. Es ist auch kein Problem, wenn man mehr als eine Decke hat. Ein Geschenk, das über viele Jahre Freude macht.
  • Ein hochwertiges Set Kinderbesteck. Auch hieran haben die Kinder und Eltern jahrelang Freude. Es gibt inzwischen viele schöne Designs. Auch hier ist es kein Problem, wenn man als Eltern mehr als ein Set hat.
  • Ein hochwertiger warmer Body für den Winter – der hält das Baby in der kalten Jahreszeit schön warm. Ein vielfach bewährtes Geschenk. Bitte nur Bodys aus Naturfasern schenken. Wir schwören auf eine Mischung aus Wolle und Seide bzw. Baumwolle.
  • Ein personalisiertes T-Shirt mit lustigem Motiv und dem Namen des Babys (die gibt es in den meisten T-Shirt Shops oder bei Dawanda). Achtung: lieber ein T-Shirt als einen Body bedrucken lassen. Über einen Body wird meist noch ein weiteres Kleidungsstück darüber angezogen.
  • Ein schönes Handtuch mit Kapuze für den Kopf des Babys.
  • Ein lustiger Waschlappen in Tierform.
  • Ein hochwertiger Strampler (einteiliger Schlafanzug) aus Baumwolle. Wir empfehlen diejenigen ohne Fußabschluss oder – besser noch – die mit umklappbaren Fuß (unter anderem von Feetje). Auch hier – lieber etwas größer, aber keine dicken Strampler für den Hochsommer.
  • Ein wirklich schönes Kleidungsstück, idealerweise für den Winter. Die meisten Babys (und Kleinkinder) haben sehr viel lustige Sommerkleidung, aber vergleichsweise wenig schöne und hochwertige Winterkleidung. Warum? Unter anderem, weil sie deutlich teurer ist. Unsere Anregung: schenken Sie einen schönen Wollpullover für den nächsten Winter – notfalls auch schon im Frühjahr (Größe des Babys beim Kauf beachten).
  • Eine personalisierte U-Heft-Hülle mit dem Namen des Babys. Erfahrene Eltern wissen – das U-Heft begleitet Sie über viele Jahre. Eine schöne Hülle für dieses wichtige Heft lässt die Eltern lange an Sie denken. Eine große Auswahl an U-Heft-Hüllen in den unterschiedlichsten Designs finden Sie auf dawanda.de.

Gutscheine sind auch ein gern genommenes Baby-Geschenk

Eines der besten Geschenke, das wir bei Kind Nummer zwei bekommen haben? Ein Drogerie-Gutschein über 50 Euro. Da sah man sofort, dass die Freunde, die uns dieses Geschenk machten, selbst zweifache Eltern waren. Sie wussten, dass wir bereits fast alles für Kind Nummer zwei hatten. Über den Gutschein – so langweilig er anderen auch erscheinen mag - haben wir uns wirklich gefreut und ihn in der allerstersten Woche zu viert gleich in Windeln und ein paar Pflegemittel umgewandelt. Gerade, wenn es sich beim Baby um das zweite, dritte oder gar vierte Kind der Familie handelt, sind Gutscheine als Geschenk eine gute Idee.

Hier ein paar weitere Gutscheine, die jungen Eltern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern werden:

  • Ein Gutschein für den Babymarkt (selbsterklärend)
  • Ein Gutschein für den Drogeriemarkt (Windeln etc. – siehe oben)
  • Ein Gutschein für Amazon (wird auch immer gerne genommen)
  • Ein Gutschein für ein Kinderbekleidungsgeschäft (oder einen Onlineshop) – so können die jungen Eltern sich selbst aussuchen, was ihnen noch fehlt
  • Ein Gutschein für einen Bringservice (gutes Essen warm nach Hause – purer Luxus für junge Eltern)
  • Ein Gutschein für ein selbstgekochtes Essen
  • Ein Gutschein für „einmal die Wohnung putzen“ (durch den Schenkenden oder eine professionelle Reinigungskraft)
  • Ein Gutschein für Babysitting (entweder durch den Schenkenden selbst oder eine professionelle Agentur – es muss ja nicht in den ersten Wochen sein)
  • Ein Gutschein für ein Essen im Restaurant, während Sie auf das Baby aufpassen (notfalls laufen Sie um das Restaurant mit dem Kinderwagen herum, um den Eltern etwas Ruhe zu geben)
  • Ein Gutschein für ein Familien-Fotoshooting

Wir hoffen, dass wir Sie mit unseren Anregungen inspirieren konnten. Was Sie beim Schenken jedoch nie vergessen sollten – es ist der Gedanke, der zählt.


Habt Ihr weitere Ideen? Über welche Baby-Geschenke habt Ihr Euch gefreut? Ergänzt unsere Liste durch Eure Kommentare.

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness