Skip to main content

Suche

23 Februar, 2015 - 22:34
 

Geschenke zum Muttertag – nicht nur für Väter ein Thema

Heute geht es bei uns ausnahmsweise mal nicht um die Kids, heute sind die Mütter dran – denn am 10. Mai ist Muttertag und Väter machen sich so ihre Gedanken darüber, was sie wohl schenken sollen. Die Möglichkeiten sind groß und es kommt ja ohnehin auf den guten Willen an.

© detailblick - Fotolia.com

Das ist aber längst noch nicht alles: Auch die Kinder möchten Mama an diesem Tag erfreuen und wir Väter müssen uns darum kümmern! Wir wollen allen Vätern hier ein wenig auf die Sprünge helfen und haben einige Tipps für Geschenke zum Muttertag, die bei Ehefrauen und Müttern mit Sicherheit gut ankommen. Der Klassiker Blumen ist einer davon und immer noch eine prima Idee, um die Liebste an diesem Tag zu erfreuen.


Der Muttertag – Wo kommt er eigentlich her?

Ursprünglich kommt der Muttertag aus den USA und hat sich in den letzten hundert Jahren überall in Westeuropa breit gemacht. Termin ist jeweils der zweite Sonntag im Mai. Initiiert wurde der Muttertag – na klar – von den Frauen selbst. Bereits im Jahr 1865 versuchte eine amerikanische Frauenrechtlerin, eine Mütterbewegung zu gründen. Diese erhielt den Namen „Mothers Friendship Day“. Mit der Entstehung der Frauenbewegungen in Europa in den 1860er Jahren wurde die Idee, einen besonderen Tag zu Ehren der Mütter zu schaffen, auch hier populär. In Deutschland selbst war der Muttertag ursprünglich eine schlaue Geschäftsidee: Der „Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber“ rief 1922 den Tag der Blumenwünsche aus. Heute ist der Muttertag in Deutschland fest etabliert. Darüber freuen sich die Mütter genauso wie auch die Floristen, denn Blumen sind immer noch das liebste Geschenk zum Muttertag und warum auch nicht, denn – welche Frau freut sich nicht über einen schönen Blumenstrauß, ob am Muttertag oder zu anderen Zeiten im Jahr?


Kennen Sie den Blumenknigge?

Für Blumengeschenke gibt es normalerweise so einige Regeln, so schenkt man rote Rosen ausschließlich der Liebsten oder einer, die es werden soll. Weiße Lilien und andere weiße Blumen gehören auf eine Beerdigung. Mit einem bunten Strauß machen Sie jedoch keinesfalls etwas verkehrt. Wenn Sie Ihrer Frau oder Mutter am Muttertag ein Blumengeschenk machen können, sollten Sie sich nach den persönlichen Vorlieben der Beschenkten richten. Manche Frauen lieben Tulpen, andere Lilien, wieder andere freuen sich am meisten über eine Topfpflanze. Männer, die es romantisch mögen, können richtig punkten, wenn sie einen selbst gepflückten Strauß überreichen – das ist übrigens auch für die Kinder eine gute Idee.


Doch keine Blumen? Dann haben wir folgende Tipps:

Ihre Frau mag keine Blumen? Dann haben wir hier noch so einige Tipps für stilvolle bis ausgefallene Geschenke zum Muttertag für Sie:

  • Ein stilvolles Candlelight Dinner beim Lieblingsitaliener.
  • Einen Gutschein für einen Wellnesstag – natürlich mit Ihnen als Begleiter.
  • Erfüllen Sie Ihrer Frau einen Wunsch, den sie schon lange hegt.

Verschenken Sie bitte keinesfalls etwas Nützliches für die Küche oder den Haushalt! Das kommt bei Frauen bereits beim Geburtstag oder an Weihnachten nicht besonders gut an. Sie wissen ja: Falls alle Stricke reißen, können Sie mit einem schönen Blumenstrauß am Muttertag nichts verkehrt machen.
Möchte Ihr Kind ein schönes Muttertagsgeschenk, dann finden Sie im Netz jede Menge Bastelideen. Mütter freuen sich meist besonders über Selbstgemachtes – dies gilt vor allem bei den Kleinsten. Unterstützen Sie Ihr Kind dabei und machen Sie ihm bewusst, dass dieses Geschenk ein Zeichen der Wertschätzung für die Mama ist!

 

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de