Skip to main content

Suche

21 Mai, 2017 - 21:02
 

Jeder-Gewinnt-Methode

Was in der Geschäftswelt immer mehr Anhänger findet, klappt auch im Alltag mit Kindern: Schaffen Sie eine sogenannte „Win-Win-Situation“, bei der nicht nur Sie Ihre elterlichen Grenzen setzen, sondern auch bei der auch für Ihr Kind Positives entsteht.

© Patrizia Tilly - Fotolia.com

Diese Methode ist vor allem für den Umgang mit älteren Kindern geeignet, da eine Bereitschaft vorhanden sein muss, die Meinung des Gesprächspartners zu akzeptieren. Vor allem bei Konflikten im Teenageralter ist die Jeder-Gewinnt-Strategie oft sehr erfolgreich.


Ziel der Methode, die gut bei Familienkonferenzen angewendet werden kann, ist, dass sich alle Beteiligten gleichwertig fühlen und gemeinsam nach einer Lösung des Problems suchen. Die Lösung soll die Befindlichkeiten aller berücksichtigen und für alle akzeptabel sein.


Grundsatz der Methode ist: Ich bin als Elternteil wichtig und setze eine Grenze und du bist als mein Kind wichtig und ich achte deine Bedürfnisse. Die Problemlösung erfolgt in einzelnen Schritten und nach bestimmten Regeln:

  1. Das Problem wird erkannt und in Worte gefasst.
  2. Jeder Beteiligte sucht nach einer Lösung.
  3. Die Lösungsvorschläge werden gemeinsam ausgewertet.
  4. Gemeinsam wird eine Entscheidung getroffen, welche Lösung die optimale ist.
  5. Anschließend kann an der Entscheidung gearbeitet werden – sie wird verfeinert und angepasst.

Gemeinsam nach Problemlösungen zu suchen, schafft Zusammenhalt und Vertrauen innerhalb der Familie und befähigt die Kinder außerdem dazu, als Erwachsene privat und im Berufsleben konstruktiv mit Schwierigkeiten umzugehen.


Die Jeder-Gewinnt-Methode ist ein Bestandteil des sogenannten Gordon-Trainings und wurde ursprünglich für den Umgang mit beruflichen Konflikten im Team entwickelt.

 

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de