Skip to main content

Suche

6 August, 2017 - 21:50
 

Kleinkind auf der Flucht – Versteckspiele im Supermarkt

Manche Kinder sind abenteuerhungriger als andere und zeigen das häufig auf eine ganz besonders anstrengende Art und Weise. Im Supermarkt oder Kaufhaus reißen sich die Jüngsten los und verschwinden blitzschnell hinter dem nächsten Regal, unterm Kleiderständer oder in der Spielzeugabteilung.

© Igor Stepovik - Fotolia.com

Nichts leichter als das, denken Sie? Dann bleibt das Kind eben im Kinderwagen, sitzt im Einkaufwagen oder wird an der Hand geführt! Unterschätzen Sie die Kraft nicht, die Wille und Motivation Ihrem Kind verleihen, wenn es darum geht, sich auf eigene Faust zwischen den Regalen umzusehen. Dabei verlieren Eltern schnell ihr Kind und die Kleinen die Orientierung. Gar nicht so leicht, den Nachwuchs dann wiederzufinden. Wir haben einige Tricks, wie Sie Ihr Kind erst gar nicht verlieren bzw. wie Sie es möglichst schnell wiederfinden.


Fluchtversuche im Kaufhaus schon im Ansatz vereiteln

  • Damit Ihr Kind erst gar nicht auf die Idee kommt, sich im Supermarkt aus dem Staub zu machen, sollten Sie ihm etwas zu tun geben. Beschäftigen Sie Ihr Kind damit, Dinge aus den Regalen zu nehmen und in den Einkaufswagen zu packen oder sie zu tragen.
  • Ab in den Einkaufswagen heißt es, wenn ein Kind so gar nicht bei Ihnen bleiben will. Damit es kein Protestgeschrei gibt, geben Sie ihm etwas zu essen oder eine andere Beschäftigung.
  • Vielleicht gibt es im Kaufhaus einen Kindereinkaufswagen, für den Sie Ihrem Kind die Verantwortung übertragen können.
  • Eine letzte Möglichkeit, das Kind bei sich in der Nähe zu behalten, ist, das Kind an die Leine zu nehmen. Früher sah man diese Laufgurte häufig und sicher ist dies eine effektive Möglichkeit, das Kind am Flüchten zu hindern. Bedenken sollte man allerdings, dass diese Art und Weise ein Kind vom Weglaufen abzuhalten stark in seine Würde und sein Selbstbestimmungsrecht eingreift. Dieses Mittel sollte also der letzte Ausweg bleiben.


Das Kind ist weg – So finden Sie es wieder

Etwas größeren Kindern kann man – nicht nur für den Fall, dass sie beim Einkaufen verloren gehen – folgende Regel beibringen: Wenn das Kind merkt, dass es die Eltern verloren hat, bleibt es stehen und wartet, bis es gefunden wird.
Wenn es um kleinere Kinder geht, dann bleibt einem nichts anderes übrig als zu suchen, indem sie die Regalreihen durchforsten – und zu warten, bis der Sprössling vom Kaufhauspersonal aufgegriffen und über die Sprechanlage ausgerufen wird.
 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness