Skip to main content

Suche

19 Oktober, 2016 - 23:05
 

Selbstständig lernen – Starthilfe für Ihr Kind

Etwa mit 12 Jahren sollte sich ein Kind selbst um seine Schulangelegenheiten kümmern. Dazu gehört auch das selbstständige und eigenverantwortliche Lernen und Üben. Natürlich sollten Sie Ihr Kind unterstützen, wenn es darum bittet. Nach und nach soll und muss es sich jedoch selber zum Lernen motivieren können.

© Robert Kneschke - Fotolia.com

Alles, was Kinder allein tun und schaffen, fördert das Selbstvertrauen. Das gilt auch fürs Lernen. Beschränken Sie sich in Ihrer Unterstützung auf Vorschläge, überlassen Sie die Umsetzung jedoch soweit wie möglich Ihrem Kind. Mit folgenden Lern-Hilfen von vaterfreuden.de erreichen Sie, dass Ihr Kind ohne Widerstände und Frust selbstständiges Lernen lernt.

Zeigen Sie von Anfang an Interesse an dem, was Ihr Kind in der Schule tut. Dadurch vermitteln Sie, dass Schule und Lernen wichtig sind. Fordern Sie ein bestimmtes Maß an Lern- und Übungszeit. Gehen Sie die Erfolge und Leistungen des Kindes im Anschluss daran mit ihm zusammen durch. Wenn Ihr Kind Sie um Hilfe bittet, weil es den Stoff nicht verstanden hat, erklären Sie ihm die Inhalte, wenn möglich. Achten Sie dabei aber darauf, dass Sie sich an die Methoden und Techniken des Lehrers halten.

In der Schule wird das „Wie“ oft nicht ausreichend geübt. Helfen Sie Ihrem Kind dabei, geeignete Lerntechniken zu finden: Wie lernt es am besten Vokabeln oder das Einmaleins auswendig? Wie funktioniert Textarbeit, wie bereitet man sich auf eine Klassenarbeit vor? Wertvolle Lerntipps finden Sie zum Beispiel hier:

http://www.lerntippsammlung.de/Elternratgeber.html


Kinder müssen Organisation erst lernen. Helfen Sie ihm dabei. Das beginnt bei der gemeinsamen Einrichtung des Arbeitsplatzes für die Hausaufgaben und umfasst auch Lernstrategien, die Einschätzung über den Lernaufwand und die Analyse von eigenen Fehlern.


Bis Kinder selbstständiges Lernen gelernt haben, vergeht einiges an Zeit. Unterstützen Sie Ihr Kind in dem Maße, in dem es Hilfe benötigt. Nicht mehr und nicht weniger. So entlassen Sie es nach und nach in die Selbstständigkeit – das gilt fürs Lernen und die Hausaufgaben ebenso wie für andere Lebensbereiche.
 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion