Skip to main content

Suche

14 März, 2017 - 22:46
 

Was Kinder stark macht

Um ihre Kinder für das Leben und den Weg in die Selbständigkeit richtig auszurüsten, können Eltern einiges tun. Selbstsicherheit, das Bewusstsein, dass es geliebt wird und eine klare Wahrnehmung sind die wichtigsten Grundlagen.

© Ramona Heim - Fotolia.com

Sie als Eltern sind das erste und wichtigste Vorbild des Kindes. Was es jetzt lernt, wird sein ganzes Leben prägen und ihm nützen – oder auch schaden. Mit folgenden Grundsätzen unterstützen Sie Ihr Kind und machen es stark:

Nehmen Sie Ihr Kind an und lieben Sie es genauso wie es ist. Liebe darf nicht an bestimmte Erwartungen gebunden sein.

Vertrauen Sie Ihrem Kind und trauen Sie ihm etwas zu. Dadurch erhält es Selbstbewusstsein und das gute Gefühl, etwas gemeistert zu haben. Unterstützen Sie diesen Vorgang, indem Sie dem Kind Aufgaben erteilen, die es entwicklungsgemäß auch leisten kann.

Stecken Sie Grenzen. Nur ein Kind, das Grenzen kennt und akzeptiert, hat einen festen Rahmen, in dem es sich bewegen kann und wird auch später Grenzen akzeptieren können.

Lehren Sie Ihr Kind den Umgang mit Emotionen, indem Sie selbst welche zeigen. Angst, Wut, Freude, Trauer, das alles gehört zum Leben dazu. Bleiben Sie authentisch, denn wenn innere und äußere Wahrheit (Sie lächeln, obwohl Sie todtraurig sind) nicht übereinstimmen, verlernt Ihr Kind, seiner Wahrnehmung zu vertrauen.

Lob und Ermutigung bestätigen Ihr Kind und zeigen ihm, dass es auf dem richtigen Weg ist. Vor allem dann, wenn Ihr Kind unsicher ist, wird es durch Lob gestützt – aber nur dann, wenn es auch ehrlich gemeint ist.

Vermeiden Sie negative Formulierungen. Sagen Sie, „Es gefällt mir, dass Du …“ anstatt „Das war ja gar nicht mal so schlecht.“

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness