Skip to main content

Suche

28 Januar, 2017 - 09:55
 

Eislaufen

Wenn die Tage kurz sind und die Luft kalt ist, dann macht Eislaufen ganz besonders Spaß. In jeder größeren Stadt gibt es eine Eishalle und in höheren Lagen auch kleine Gewässer, die im Winter zugefroren sind.

© Dron - Fotolia.com

  • Eislaufhallen gibt es in fast jeder größeren Stadt und die Vorteile liegen auf der Hand - Geschützt vom unfreundlichen Schmuddelwetter kann man auf gepflegter Eisfläche seine Runden drehen oder wilde Eishockeyspiele zum Austoben veranstalten. Anschließend gibt's heißen Kakao und Kuchen zur Stärkung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Eisstadien_in_Deutschland

  • Schlittschuhlaufen können Kinder ab ungefähr drei Jahren, für den Anfang kann man auch Doppelkufenschlittschuhe oder Gleiter wählen.
  • Ganz wichtig sind dicke Handschuhe, Helm und Knie- und Ellenbogenschoner.
  • Achten Sie auf Ihr Kind: Eislaufen ist anstrengend und wenn die Kräfte erschöpft sind, kann es zu bösen Stürzen und Unfällen kommen.
  • Achten Sie darauf, daß Ihre Kinder zwischendurch auch etwas trinken. Trotz der Kälte ist der Flüssigkeitsverlust durch die Bewegung beim Eislafen beträchtlich.
Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

admin