Skip to main content

Suche

29 Juli, 2011 - 15:34
 

Freiwillige Hilfsaktionen und soziales Engagement

Machen Sie sich Gedanken, wie Sie die soziale Kompetenz Ihres Kindes schulen können? Mit folgendem – zugegebenermaßen etwas ungewöhnlichem – Freizeittipp können Sie das erreichen und gleichzeitig noch etwas Gutes tun. Hilfsbereitschaft ist ein wichtiges Erziehungsziel, also helfen Sie doch einfach mal anderen, ohne dafür eine Gegenleistung zu verlangen.

© claudia Otte - Fotolia.com

Freiwillige Hilfe wird an vielen Stellen gebraucht und auch Kinder können ihren Beitrag leisten. Gerade für Kinder sollte es im Anschluss an die Hilfsaktion eine kleine Belohnung geben, allerdings nicht in Form von Geld oder Geschenken. Besser ist ein gemeinsames Kaffeetrinken mit Kuchen oder ein großer Eisbecher zur Stärkung nach der Anstrengung.

Was für Aktionen können das nun sein, bei denen Ihr Kind lernt, wie gut sich selbstloses Handeln anfühlen kann? Diese Gelegenheiten gibt es wie Sand am Meer:

 

  • Wie wäre es mit einer freiwilligen Aufräumaktion auf dem Spielplatz oder im Wald mit gemeinschaftlichem Abfall sammeln? Am besten lädt man hierzu noch Freunde des Kindes ein und hilft natürlich selbst tatkräftig mit.
  • Ein Besuch im Altersheim, bei dem man einige Stunden mit den alten Menschen verbringt, ist ebenfalls eine gute Gelegenheit, um selbstlos zu helfen und anderen eine Freude zu bereiten.
  • In einigen Städten gibt es sogenannte Freiwilligen-Zentren der Caritas. Wer sich sozial engagieren will, findet hier passende Einsatzstellen, die zum Teil auch für größere Kinder geeignet sind.

 

Möglichkeiten zur freiwilligen Hilfe gibt es viele. Achten Sie immer darauf, dass die Tätigkeiten altersgerecht sind und dass Ihr Kind auch versteht, was es da eigentlich tut. Freiwilliges Engagement soll Spaß machen und genau das können Sie Ihrem Kind mit passenden Aktionen vermitteln.
 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness