Skip to main content

Suche

8 September, 2017 - 11:00
 

Hafenrundfahrt

Hafenrundfahrten sind besonders für größere Kinder spannend. Vom Wasser aus bieten sich ganz andere Aussichten auf eine Stadt, während der Führung lernen Kinder viel über die Vorgänge und Abläufe in einem Hafen. Auch für Erwachsene ist dies ein Erlebnis, bei dem sich viel Neues lernen lässt. 

© Angela Parszyk - Fotolia.com

Man muss nicht unbedingt an der Küste leben, um einen Hafen besichtigen zu können. In Deutschland gibt es viele Städte, die am Wasser gelegen sind – sicher auch eine in Ihrer Nähe. Ist die Anreise etwas weiter, kann man die Hafenrundfahrt mit einer Stadtbesichtigung oder dem Besuch einer Sehenswürdigkeit verbinden.

 

Was es auf der Hafenrundfahrt zu sehen gibt

In großen Häfen kann man meist zwischen unterschiedlichen Rundfahrten wählen. Kürzere Hafenrundfahrten beschränken sich auf das direkte Hafengelände, längere Fahrten führen noch ein Stück die Küste entlang. Vom Boot aus sieht man – je nachdem, um was für einen Hafen es sich handelt – das Geschehen im Hafen vom Wasser aus. Besonders interessant sind Frachthäfen. Dort kann man vom Wasser aus gut die Be- und Entladevorgänge beobachten. Meist ist ein Führer anwesend, der Fragen beantwortet und Erklärungen liefert. Neben dem Hafen selbst sieht man bei einer Hafenrundfahrt auch die Stadtsilhouette mal von der anderen Seite. Achten Sie zusammen mit Ihrem Kind auf die Unterschiede und schulen Sie dabei seine (und auch Ihre) Wahrnehmung.

 

 

Das sollten Sie bei der Hafenrundfahrt beachten

Je nachdem, wie alt Ihr Kind ist und auf welchem Boot Sie die Rundfahrt machen, sollten Sie für Proviant und Getränke sorgen. Kleinere Kinder sollten vor der Rundfahrt noch einmal auf die Toilette, in kleineren Booten ist das oft etwas beschwerlich. Denken Sie an Wechselsachen, nicht nur bei stürmischem Wetter. Im Sommer sollten Sie außerdem auf guten Sonnenschutz achten. Gerade auf dem Wasser holt man sich schnell einen Sonnenbrand. Sprechen Sie mit Ihrem Kind vorab über die Regeln, die an Bord gelten und die Sie beachtet haben möchten. Meist werden die wichtigsten Regeln vor dem Beginn der Hafenrundfahrt vom Führer durchgesagt.

 

Mit Kleinkindern sollten die Rundfahrten nicht länger als eine halbe Stunde dauern. Die Kleinen langweilen sich schnell und ein quengelndes Kind kann auf einem Boot schnell zur Qual für alle werden.

 

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion
randomness