Skip to main content

Suche

19 Mai, 2017 - 21:40
 

Inline Skaten

Die Sonne scheint, die Temperaturen werden milder und nahezu jeden zieht es jetzt nach draußen. Da es angenehm warm, aber noch nicht drücken heiß ist, ist jetzt die optimale Zeit für Outdoor-Sportarten wie zum Beispiel Inline Skating. Mit größeren Kindern kann man jetzt auf Tour gehen.

© Joanna Zielinska - Fotolia.com

Da beim Skaten schnell mal hohe Geschwindigkeiten bis zu 30km/h zustande kommen, ist Sicherheit oberstes Gebot. Neben dem Schutz empfindlicher Körperteile wie Ellenbogen, Knie, Handgelenke und Kopf mit spezieller Schutzausrüstung sollten Sie besonders auf die Qualität und Stabilität der Inline-Skater achten:

  • Inline-Skater sind Sportgeräte, die man am besten im Fachgeschäft mit entsprechender Beratung kauft.
  • Kaufen Sie Inline-Skater am Nachmittag oder Abend, dann sind die Füße größer.
  • Ihr Kind sollte mehrere Modelle anprobieren, wählen Sie den Inline-Skater, bei dem Ihr Kind das Gefühl hat, er sitzt perfekt.
  • Wählen Sie die Skater so, dass die Ferse nicht nach oben rutscht. Um zu prüfen, ob der Schuh passt, sollte man mit dem Fuß möglichst weit nach vorne rutschen. Dann darf zwischen Schaft und Ferse noch ca. ein Fingerbreit Platz sein.
  • Die Rollen sind entweder auf Kunststoff- oder auf Aluminiumschienen befestigt. Prüfen Sie, ob sich die Schiene verdrehen lässt, wenn ja, sollten Sie das Modell nicht kaufen.
  • Der Bremsklotz muss aus Gummi sein, damit er optimal bremst.
  • Testen Sie die Skater erst noch ein wenig in der Wohnung, um zu testen, ob Sie Ihrem Kind auch wirklich gut passen.
  • Vor der ersten Tour sollten Sie noch mal alle Schrauben auf ihren festen Sitz prüfen.

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness