Skip to main content

Suche

20 Januar, 2017 - 23:38
 

Skilanglauf

Beim Skilanglauf spielen Bewegungsabläufe eine große Rolle, damit es richtig Spaß macht. Kinder schauen sich das bei den Erwachsenen ab und lernen entsprechend leicht die richtige Technik. Allerdings sind sie noch nicht so ausdauernd wie die Erwachsenen und brauchen mehr Abwechslung auf der Strecke und öfter mal eine Pause.

© Edler von Rabenstein - Fotolia.com

Oft stellt sich die Frage nach dem Mindestalter. Prinzipiell können Sie Ihr Kind bereits mit drei bis vier Jahren das erste Mal auf Langlaufski stellen. Echte Touren sind allerdings erst dann möglich, wenn die Kinder 6 bis 7 Jahre alt sind und über eine gewisse Leistungsfähigkeit und Ausdauer verfügen. Wichtig ist, wie bei allen anderen Lernprozessen auch, dass die Sache spielerisch und ganz ohne Druck angegegangen wird.

  • Skilanglauf zu erlernen, ist für Kinder leicht. Beherrschen Sie einmal die klassische Technik, können die ersten Übungslaufe gemacht werden. Achten Sie hier auf eine abwechslungsreiche Strecke, bauen Sie kleine Abfahrten, Hindernisläufe oder Slalomparcours mit ein.
  • Ganz wichtig: Vergessen Sie vor dem Langlauf das Aufwärmen nicht. Das gilt für Ihr Kind ebenso wie für Sie. Wenn die Muskeln nicht gut erwärmt und geschmeidig sind, kann es zu Verletzungen oder Zerrungen kommen.
  • Achten Sie auf energiereichen Proviant. Kinder brauchen öfter mal etwas für zwischendurch. Geeignet ist alles, was schnell und nachhaltig Energie gibt und leicht im Schnee gegessen werden kann, also zum Beispiel Müsliriegel oder belegte Brötchen.
  • Gerade auch beim Skilanglauf gilt: Ziehen Sie Ihr Kind nicht so warm an, dass es seine Beweglichkeit verliert, aber warm genug, dass es auch beim Stehen nicht sofort anfängt zu frieren. Optimal ist der Zwiebellook ins Schichten, dann kann die Kleidung an das momentane Kälteempfinden angepasst werden.
  • Und natürlich gilt auch hier: Sparen Sie nicht an der Ausstattung und besorgen Sie für Ihr Kind Ski in passender Länge und gut sitzende Langlaufschuhe mit Qualitätsbindungen.

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness