Wir sind partner von amicella
Skip to main content

Suche

12 September, 2014 - 17:08
 

Spiele für den Garten

Wer Kinder und einen Garten hat, der hat ab dem Frühjahr die besten Voraussetzungen für entspannte Freizeitbeschäftigungen zuhause. Kleinere Kinder spielen gern im Sandkasten oder nutzen die eigene Schaukel im Garten.

© Ramona Heim - Fotolia.com

Für etwas größere Kinder gibt es viele Spielideen, die viel Spaß im eigenen Garten versprechen:

 


Boccia

 


Beim bekannten Boccia oder Boulespiel versuchen die Mitspieler, mit ihren Kugeln das „Pallino“ (kleinere Kugel) zu treffen. Gewonnen hat, wer am Schluss der Runde die meisten Kugeln in der Nähe des Pallino liegen hat. Boccia können bereits Kinder ab sechs Jahren spielen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Boccia

 


Wikingerspiel (Kubbs)

 


Das beliebte Spiel aus Skandinavien kann mit 2 bis 12 Personen gespielt werden. Die Mannschaften versuchen, mit Wurfhölzern die gegnerischen Figuren und am Schluss den König zu treffen. Dieses Spiel ist geeignet für Kinder ab sechs.


http://www.kubbaner.de/kubb_regeln.html

 


Garten-Kegeln

 


Mit einem speziellen Gartenkegelspiel oder einfach mit einem Ball und 9 gleich großen Plastikflaschen wird im Garten mit Kindern ab vier Jahren gekegelt. Die Entfernung von den Kegeln sollte sich nach dem Alter der Kinder richten.


http://www.familie.de/spielen-basteln/kinderspiele/details/spiel/garten-kegeln-7-14-jahre/detail/

 


Krocket

 


Bei diesem Spiel müssen Spielkugeln mit einem Schläger durch Tore geschlagen werden und das in einer bestimmten Reihenfolge. Krocket spielen können Kinder ab sechs Jahren, die Regeln können für kleinere Kinder noch vereinfacht werden.


http://www.krocketspiele.de/Gartenkrocket_Spielregeln.htmlWolkenraten

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de