Skip to main content

Suche

20 August, 2016 - 12:23
 

Waldlehrpfad

Waldlehrpfade sind gut ausgebaute Wanderwege mit verschiedenen Informationstafeln und Stationen, an denen Kinder und Erwachsene das Leben in unseren heimischen Wäldern kennenlernen können. Besonders an heissen Tagen ist es eine Erholung, einen Nachmittag im kühlen und schattigen Wald zu verbringen.

© Khorzhevska - Fotolia.com

Waldlehrpfade sind oft an Förstereien angeschlossen und bieten zwar keine allzu spektakulären Attraktionen, dafür umso mehr Einblicke in das, was uns Tag für Tag umgibt. Nistkästen, Beobachtungsplätze und Barfußpfade zeigen den Kindern das Wesen des Waldes.


Um den Tag im Wald so richtig genießen zu können, sollten Sie sich gut vorbereiten:

  • Je nach Wetterlage sollten Sie passende Kleidung auswählen. Vergessen Sie auch an warmen Tagen eine Jacke nicht. Auch wenn die Sonne scheint, kann es im Wald kühl werden.
  • Festes Schuhwerk ist ebenfalls wichtig. Je nach Pfad kann auch einiges an Wegstrecke anfallen.
  • Denken Sie an Mückenschutz!
  • Proviant und etwas zu trinken sollte ebenfalls im Gepäck nicht fehlen, erkundigen Sie sich vorher, ob die Möglichkeit besteht, dort etwas zu trinken und zu essen.

Sprechen Sie mit Ihrem Kind vor dem Ausflug über die Regeln, die in der Natur, insbesondere im Wald gelten. Wir sind dort Gäste und ein Wald ist kein Kinderspielplatz, auf dem unbegrenzt getobt und geschrien werden kann. Übertreiben Sie es allerdings auch nicht mit den Reglementierungen, denn ein Wald ist auch kein Museum, sondern ein lebendiger Ort.


Nach dem Ausflug sollten Sie sich und Ihr Kind unbedingt auf Zecken untersuchen. Am besten ist es, sich direkt danach abzuduschen, dann werden Sie auch die lästigen Sauger gleich los.


http://www.waldkunde.info/Waldprojekt/Waldlehrpfad/waldlehrpfad.html
 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness