Skip to main content

Suche

13 September, 2017 - 01:00
 

Elternweisheiten – Wahrheit oder Kinderschreck?

Meine Oma warnte mich als Kind immer davor mit Absicht zu schielen – meine Augen würden so stehenbleiben, wenn ich mich währenddessen erschrecken würde. Diese und ähnliche Weisheiten geben wir noch heute an unsere Kinder weiter. Aber welche haben eigentlich einen Hintergrund und welche sind der reinste Kinderschreck?

© hobster - Fotolia.com

Viele dieser guten „Tipps“, die wir als Kinder von unseren Eltern erhalten haben, waren reine Angstmacherei, so zum Beispiel die Sache mit dem Schielen. Andere dagegen sind ernstzunehmen und haben noch heute Gültigkeit. Vaterfreuden klärt auf, welche gutgemeinten Drohungen Sie Ihrem Kind getrost ersparen können:


Verschluckte Kaugummis verkleben den Magen

Dazu müsste Ihr Kind schon unglaubliche Mengen an Kaugummis herunter schlucken. Einmal verschluckt, wandert die Kaumasse durch Magen und Darm und wird unverdaut wieder ausgeschieden – ohne kleben zu bleiben.


Vorsicht vor den giftigen Vogelbeeren

Auch das ist ein Mythos, der sich hartnäckig hält, aber nicht der Wahrheit entspricht. Genau das Gegenteil ist eigentlich der Fall. Vogelbeeren enthalten aber auch jede Menge Vitamin C und können sogar zu Marmelade verkocht werden. Allerdings: im rohen Zustand enthalten sie Parasorbinsäure, die zu Magenproblemen führen kann. Außerdem schmecken sie sehr bitter.


Nase hochziehen ist ungesund und verstopft die Nebenhöhlen

Auch das stimmt nicht. Schädlich für die Nebenhöhlen ist vielmehr allzu heftiges Schnäuzen, da dort ein Unterdruck entsteht, der Viren in die Stirnhöhle blasen kann.


Lesen bei dämmrigem Licht verdirbt die Augen

Hiermit hatten unsere Eltern recht, sagen einige Mediziner. Andere wiederum behaupten das Gegenteil. Genau weiß man es also nicht. Allerdings strengt Lesen bei wenig Licht die Augen sehr an.


Mit vollem Bauch darf man nicht ins Wasser

Diesen Rat sollte man beherzigen: Der Organismus ist nach dem Essen mit Verdauen beschäftigt und kann nicht seine volle Leistungsfähigkeit fürs Schwimmen zur Verfügung stellen.


Joghurtdeckel ablecken ist ungesund

Die Angst, die dahinter steht ist, dass durch das Aufnehmen Aluminium in den Körper gelangen könnte. Eine Aluminiumvergiftung ist jedoch sehr unwahrscheinlich, da wenn überhaupt nur sehr geringe Mengen des Metalls aufgenommen werden.

Für moderne Eltern gilt also: Weisheiten aus unserer Kindheit sollten wir erst einmal auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen, bevor wir sie an unsere Kinder weitergeben.

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion