Skip to main content

Suche

9 Juni, 2017 - 08:26
 

Spielplatzcheck - worauf Eltern achten sollten

Gerade für Familien, die in der Stadt wohnen, ist der regelmäßige Besuch auf dem Spielplatz obligatorisch. Aber nicht überall fühlt man sich gleich wohl und nicht alle Spielplätze sind gleich sicher. Die folgenden Punkte sollten Sie bei der Spielplatzwahl beachten.

© Christian Schwier - Fotolia.com

Die oberste Priorität ist natürlich immer, dass Sie und Ihr Kind sich wohlfühlen. Die Spielgeräte müssen Lust aufs Spielen machen und die Fantasie anregen, für Eltern müssen Sitzgelegenheiten vorhanden sein und auch die anderen Spielplatzbesucher müssen zu einem passen. Darüber hinaus gibt es einige Anforderungen, vor allem an die Sicherheit, die Sie beachten sollten.


Checkliste Spielplatz

  • Der Spielplatz ist von der Straße abgeschirmt, entweder durch einen Zaun oder durch Sträucher und Hecken. Dadurch wird verhindert, dass die Kinder im Spiel auf die Straße rennen.
  • Bäume sorgen an heißen Tagen für Schatten, Teile des Sandspielbereichs sollten ebenfalls beschattet sein.
  • Die Spielgeräte entsprechen den aktuellen Sicherheitsvorschriften. Es dürfen keine scharfen Ecken und Kanten vorhanden sein, an denen die Kinder sich verletzen könnten. Die Geräte sollten sichtbar mit dem TÜV-Siegel gekennzeichnet sein, das auch bestätigt, dass die Geräte der DIN NORM 1176 entsprechen.
  • Ketten an Schaukeln sollten geschützt sein, damit sich die Kinder nicht einklemmen können.
  • An Klettertürmen darf es keine Öffnungen geben, in denen Kinder steckenbleiben könnten.
  • Der Spielplatz sollte groß genug sein, um verletzungsfrei toben zu können.
  • Sauberer Sand und gut gepflegte Spielgeräte sind ebenso wichtig, wie eine saubere Umgebung. Es sollte genügend Abfallbehälter geben, die auch regelmäßig entleert werden. Auf gar keinen Fall sollten Glassscherben oder Hundekot auf dem Spielplatz zu finden sein.
  • Auf dem Spielplatzgelände wachsen keine giftigen Pflanzen
     

Empfehlenswert sind oft die Spielplätze innerhalb von Neubaugebieten. Sie sind in der Regel schön gestaltet, gut gepflegt und nicht überfüllt, da viele Kinder in den Gärten rund um den Spielplatz spielen. Probieren Sie mit Ihrem Kind verschiedene Spielplätze aus, bis Sie zusammen Ihren ganz persönlichen Lieblingsplatz gefunden haben.


 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness