Skip to main content

Suche

29 April, 2015 - 22:18
 

Zeckenzeit

Schon seit einigen Wochen ist Zeckenzeit. Durch die Möglichkeit der Krankheitsübertragung – insbesondere Borreliose und der gefährlichen Hirnhautentzündung - sollten Eltern sorgfältig darauf achten, dass ihr Kind von Zecken verschont bleibt. Zecken halten sich bevorzugt im Gras, im Unterholz und in Büschen und Bäumen bis 1,50 m Höhe auf, deshalb sind Kinder besonders gefährdet.

© Noam - Fotolia.com

Folgende Vorsichtsmaßnahmen schützen Ihr Kind und auch Sie selbst vor dem lästigen und gefährlichen Zeckenbiss:

  • Ihr Kind sollte beim Aufenthalt im Wald, aber auch auf Wiesen geschlossene Kleidung und geschlossene Schuhe sowie eine Kopfbedeckung tragen.
  • Zecken mögen keine helle Kleidung, darüber hinaus lassen sie sich auf einem hellen Untergrund besser entdecken.
  • Nach dem Spaziergang sollten Sie Ihr Kind gründlich absuchen und am besten abduschen, um eventuelle Zecken abzuspülen.
  • Unschädliche Mittel zur Insektenabwehr schützen für eine begrenzte Zeit vor Zecken.
  • In Zeckengebieten sollte Ihr Kind regelmäßig gegen Zecken geimpft werden. Dies gilt auch bei Urlaubsreisen in Gebiete mit vielen Zecken. Informieren Sie sich rechtzeitig!

 

Wenn Ihr Kind ungeimpft ist und sich eine Zecke eingefangen hat, sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

  • Entfernen Sie die Zecke so schnell wie möglich mit einer Zeckenzange (kein Öl etc auftragen!), gerade die Gefahr, dass Ihr Kind sich mit Borreliose infiziert steigt an, je länger die Zecke saugt.
  • Schicken Sie die entfernte Zecke ein, um festzustellen, ob diese Borrelioseüberträger war.
  • Treten nach einem Zeckenbiss bei Ihrem Kind grippeähnliche Symptome auf, müssen Sie umgehend zum Arzt, es besteht die Gefahr einer Hirnhautentzündung.

 

Zecken gibt es in ganz Deutschland und im gesamten Bundesgebiet besteht die Gefahr, sich mit Borreliose zu infizieren. Besonders hohe Infektionsraten gibt es in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Sachsen und in Thüringen.

 


Zum Weiterlesen:


http://www.zeckenschule.de/


http://www.medizinauskunft.de/artikel/aktiv/reisemedizin/14_05_zecke.php

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de