Skip to main content

Suche

26 Oktober, 2011 - 13:33
 

Die kleine Raupe Nimmersatt und andere Bücher von Eric Carle

Die kleine Raupe Nimmersatt ist ein Klassiker unter den ersten Büchern für Kinder. Erzählt wird die Geschichte einer hungrigen Raupe, die sich durch jede Menge Lebensmittel frisst und am Ende zum Schmetterling wird. Ein Buch zum Vorlesen und Anschauen und das schon für Kinder ab einem Jahr.

Alle Bilderbücher von Eric Carle, einem amerikanischen Kinderbuchautor und Illustrator, kennzeichnen sich durch bunte, collagenartige Illustrationen, schön fürs Auge und gut zu erkennen fürs Kind. Die Figuren sind stilisiert, was es uns Erwachsenen manchmal ein bisschen schwer macht, die Dinge zu identifizieren. Kinder haben damit keine Probleme. Ganz im Gegenteil, sie lieben diesen Stil und erkennen Ziegen an den Hörnern, Raupen an der Mehrgliedrigkeit und Vögel an Schnabel und Flügeln.

Die kleine Raupe Nimmersatt ist wohl das berühmteste Buch von Eric Carle. Eine Raupe schlüpft aus dem Ei, frisst sieben Tage lang alles, was ihr über den Weg läuft und wird schließlich zu einem wunderschönen bunten Schmetterling. Lehrreich und bildreich zu gleich können Kinder von diesem Buch nicht genug bekommen. Die einfache Sprache mit den vielen Wiederholungen prägt sich ein – Kinder lieben Verlässlichkeit, auch im gesprochenen Wort. Besonders interessant für die Kleinsten sind die Löcher im Buch, durch die sich die kleine Raupe hindurch geknabbert hat.

Nicht ganz so bekannt, aber ebenso empfehlenswert ist „Die kleine Spinne spinnt und schweigt“, ein Tastbilderbuch, das vom Spinnen und Weben einer kleinen Spinne erzählt, die der Wind eines Tages über ein Feld weht. Sie trifft die unterschiedlichsten Tiere, bis hin zur Fliege, die sie schließlich auffrisst. Der Faden und die Spinne selbst lassen sich ertasten. Auch hier begeistern die einfache Sprache und die vielen Wiederholungen Kind und Erwachsenen meistens gleichermaßen.
 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness