Skip to main content

Suche

6 Juli, 2011 - 11:57
 

Michel aus Lönneberga

Wer kennt ihn nicht, den blonden, kleinen Jungen, der – immer in bester Absicht – ständig Unfug anrichtet. „Unfug wird es von ganz allein“, erklärt er seiner kleinen Schwester Ida, wenn sie ihn mal wieder aus dem Schuppen befreit, in den er vor seinem wutschnaubenden Vater geflüchtet ist.

Michel, der um die Jahrhundertwende mit seiner Familie in dem kleinen Ort Lönneberga im schwedischen Småland lebt, ist ein gutherziges und liebes Kind. Aber er ist auch einfallsreich, voller Fantasie und ausgesprochen mutig. Er ist ein Held, für Kinder wie Erwachsene und auch eine Vorbildfigur.

 

Was den „Michel aus Lönneberga“ so wertvoll macht

Wie in vielen anderen Geschichten der Autorin Astrid Lindgren auch, ist Michel ein Kind mit fast überkindlichen Fähigkeiten. Er leistet Großes – so bringt er zum Beispiel mitten in einem Schneesturm den todkranken Knecht Alfred mit der Pferdekutsche zum Arzt. Damit ist er ein Vorbild für die Kinder. Sie lernen darüber hinaus, dass es nichts Außergewöhnliches ist, wenn man etwas, das in bester Absicht begonnen wird, bei den Erwachsenen so gar nicht gut ankommt. Unfug wird es eben ganz von selbst. Für Pädagogen wäre Michel heute vielleicht ein Kind, das an einer Aufmerksamkeits-Defizit-Störung leidet und ständig um die Anerkennung und Zuwendung der Eltern buhlt. Für Kinder ist er ein faszinierender Junge, der nur vor Einfällen sprüht und – egal wie groß der Unfug ist – doch immer noch mit (k)einem blauen Auge davonkommt.

 

Michel aus Lönneberga zum Vorlesen und Selber lesen

Kindern ab fünf kann man die Erzählung bereits vorlesen. Die Geschichten vom Michel aus Lönneberga gibt es in bebilderten Fassungen, zum Beispiel vom Oetinger Verlag.

Besonders empfehlenswert ist diese Ausgabe:
http://www.amazon.de/Michel-Klein-Ida-aus-L%C3%B6nneberga-Sonderausgabe/dp/3789141550/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=books&qid=1309501093&sr=1-3#reader_3789141550

Größere Kinder können die Erzählungen – in der typisch liebenswerten Art von Astrid Lindgren geschrieben – selbst lesen, sobald sie über die erforderliche Lesefertigkeit verfügen. Für Kinder ab 8 Jahren (oder auch zum Vorlesen für ältere Kinder), gibt es die gebundene Ausgabe „Immer dieser Michel“ in Romanform.
 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de