Skip to main content

Suche

17 Februar, 2017 - 11:25
 

Papa kocht – Überbackene Brote

Überbackene Brote sind ein schnell zuzubereitendes Essen für das man nun wirklich keinerlei Vorkenntnisse mitbringen muss, um ein Gericht zu zaubern, das wirklich schmeckt. Jeder kann dabei ganz nach eigenem Geschmack sein persönliches Sandwich zusammenstellen – Kinder wie Erwachsene.

In der Rubrik „Papa kocht“ wollen wir immer wieder einmal Gerichte vorstellen, die man auch ohne große Kochkenntnisse zaubern kann. Dabei sind uns folgende Punkte wichtig:

  • Die Gerichte sollen einfach herzustellen und nur schwer zu „verhunzen“ sein
  • Sie sollen schmecken – gerade auch Kindern
  • Kinder sollen bei der Zubereitung mithelfen können
  • es sollten keine ungewöhnlichen Zutaten darin enthalten sein
  • die Zubereitung soll schnell gehen
  • Fertiggerichte zählen nicht

Heute stellen wir das ultimative Reste-Essen vor, für das oft alle nötigen Zutaten schon im Haus sind: Überbackene Brote. Ein einfaches Gericht mit unzähligen Variationen, bei dem sich jeder sein Lieblings-Sandwich entwickeln kann.


Überbackene Brote – Zutaten und Zubereitung

Als Zutaten benötigt man:

  • Brot, Brötchen oder Toastbrot
  • Käse – Typ je nach Geschmack – idealerweise in Scheiben
  • Den Belag – klassisch gekochter Schinken, aber auch roher Schinken, Salami, Tomaten oft in Kombination mit Ananas, Paprika, Gurken, Pilzen, Salat oder anderen Zutaten sind beliebt
  • Auf Wunsch eine „Unterlage“ als Basis auf Brot – zum Beispiel Butter, Margarine, Pesto, Mayonnaise, Streichkäse, Senf oder Ketchup
  • Eventuell ein Gewürz - Oregano oder Pizzagewürz etwa

Die Zubereitung ist denkbar einfach: man belege die Brote nach Wunsch - erst die Unterlage, dann der Belag und zum Schluss der Käse (auf Wunsch noch Gewürz obendrauf).  Anschließend schiebe man die Brote auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 180 Grad in den Ofen bis der Käse gut verlaufen ist. Erfahrungsgemäß ist das nach etwa 8 Minuten der Fall. Bei Brötchen sollte man Ober- und Unterteil beim Backen nicht aufeinanderlegen.


Und wie können Kinder beim Kochen mithelfen?

Kinder können sich ihr persönliches Brot zum Backen belegen. Sie können mit den Zutaten auch Gesichter legen. Kinder können von Anfang bis Ende mithelfen – das lieben sie!


Ein paar klassische überbackene Brote

  • Toast Hawaii – Toast mit gekochtem Schinken, Ananasscheibe und Schmelzkäse (oft Gouda)
  • Schinken-Käse-Toast – Hawaiitoast ohne Ananas
  • Toast Tomate-Mozzarella und Pesto – klassisch italienisch und vegetarisch, wird oft mit Rucola verfeinert


Zusätzliche Tipps

Das Backblech immer mit Backpapier abdecken. Käse, der sich erst einmal ins Blech oder gar den Ofen eingebrannt hat, ist schwer zu entfernen.

Natürlich kann man sich auch Toast mit einem Sandwicheisen zubereiten. Das schmeckt auch, geht aber nur mit Toast und nicht jeder hat ein Sandwicheisen.

Die Auswahl des Käses, der zu Eurem Sandwich passt, ist pure Geschmackssache. Den am wenigsten intensiven Geschmack hat junger Gouda, nach oben sind der Intensität keine Grenzen gesetzt.

Und nun - gutes Gelingen und viel Spaß beim Essen!


P.S.: Auf dem Foto sind übrigens zwei Körnerbrötchen mit Wacholderschinken, geschnittenen Gewürzgurken, Heumilchkäse und Pizzagewürz zu sehen. Sie haben ausgezeichnet geschmeckt :-)

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de