Skip to main content

Suche

14 Juni, 2017 - 22:24
 

Ratgeber - Kinderkleidung pflegen

Sobald der Nachwuchs da ist, nimmt auch der Umfang an Schmutzwäsche im Haushalt dementsprechend zu. Doch wie oft muss Kinderkleidung eigentlich gewaschen werden, was gibt es Besonderes zu beachten und welche Waschmittel sollten verwendet werden? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen können Sie im Folgenden nachlesen.

© Jürgen Fälchle - Fotolia.com

Auswahl der geeigneten Kinderkleidung

Beim Kauf von Kinderkleidung sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass diese frei von Schadstoffen ist. Beim Tragen können in der Bekleidung enthaltene Schadstoffe freigesetzt werden und mit der Haut Ihres Kindes in Kontakt kommen. Darüber hinaus nehmen speziell kleine Kinder gerne sämtliche Sachen in den Mund, so dass eventuelle schädliche Substanzen dadurch auch in den Organismus eindringen können. Das Immunsystem befindet sich bei Kindern noch in der Entwicklungsphase und ist noch nicht richtig ausgereift, so dass Schadstoffe die unterschiedlichsten Symptome sowohl auf der Haut als auch innere Beschwerden auslösen können und im schlimmsten Fall zu langfristigen Allergien und ähnlichen Krankheiten führen können. Da durch das Tragen der Kleidung die Keimbildung begünstigt wird, muss diese sachgemäß gepflegt und gewaschen werden. Bei den Reinigungsmaßnahmen gilt es das Gleiche zu beachten, wie beim Kauf von Kinderkleidung: Die Kleidung sollte auch nach dem Waschen schadstofffrei bleiben. Damit stehen Sie als Eltern bei der Auswahl des geeigneten Waschmittels vor einer besonderen Herausforderung, denn aggressive Waschmittel sind für Kinderkleidung weniger geeignet und hartnäckigere Verschmutzungen sollten ohne chemische Stoffe entfernt werden.


Wie oft sollte Kinderkleidung gereinigt werden?

Neue Kinderkleidung sollte in der Regel vor dem ersten Tragen einmal separat gewaschen werden, um eventuelle schädliche Rückstoffe und Unreinheiten zu entfernen. Denn man kann ja nie wissen, mit was die Kleidung während der Produktion in Kontakt kam. Umweltgifte und Schadstoffe, die in billigen Textilien enthalten sind, die oft in armen Entwicklungsländern hergestellt werden, können ein beachtliches Risiko sowohl für Erwachsene als auch für Kinder darstellen. Deshalb sollte Kinderkleidung - wie bei Erwachsenen auch - regelmäßig gewaschen werden. Eine Faustregel, wie oft Sie die Kleidung Ihres Kindes waschen sollten, gibt es nicht. Bei offensichtlichen Flecken und Verschmutzungen sollten die Kleidungsstücke natürlich sofort gewaschen werden. Da Kinder aber insbesondere während der Sommer- und Winterferien ihre Freizeit überwiegend beim Spielen im Freien verbringen und deswegen mit Schmutz und Haustieren wie Katzen und Hunden in Kontakt kommen, sollte Kinderkleidung nach dem Tragen gewaschen werden. Bei der richtigen Waschtemperatur sollten Sie sich grundsätzlich an den Herstellerangaben orientieren. Viele Hersteller geben 40 °C als Maximalwert an, was für die meisten Verschmutzungen völlig ausreichend ist. Bei Erbrochenem oder anderen hartnäckigen Verschmutzungen sollte das jeweilige Kleidungsstück vorab entsprechend behandelt werden. Außerdem ist es empfehlenswert, die gewaschene Kinderbekleidung nach dem Trocknen mit einem hochwertigen Bügeleisen zu bügeln, damit diese einen gepflegten und knitterfreien Eindruck hinterlässt. Dazu werden durch das Bügeln auch Keime abgetötet.


Fleckenentferner, Waschmittel und Weichspüler

Es ist empfehlenswert, beim Waschen der Kinderkleidung ein mildes Waschmittel zu verwenden, um die empfindliche Kinderhaut nicht unnötig zu reizen. Viele bekannte Waschmittelhersteller führen heutzutage spezielle Waschmittel, die auf die Anforderungen und Bedürfnisse von Kindern optimal abgestimmt sind. Wenn Sie solche Waschmittel schon für Ihre eigene Wäsche verwenden, dann spricht nichts dagegen, diese gemeinsam mit der Wäsche Ihres Kindes in der Maschine zu waschen. Viele Experten empfehlen, keine Weichspüler zu verwenden, da diese im Verdacht stehen, für die Entstehung von Allergien verantwortlich zu sein. Vor allem bei kleineren Kindern sind hartnäckige Flecken und Verschmutzungen keine Seltenheit. Dennoch sollten Sie auf keinen Fall chemische Fleckentferner benutzen. In den meisten Fällen können auch intensivere Verschmutzungen mit handelsüblicher Gallseife erfolgreich entfernt werden, ohne dass Flecken zurückbleiben.

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness