Skip to main content

Suche

6 September, 2017 - 15:40
 

Das gemeinsame Eisessen als Garant für gute Laune

Wenn der Vater mit dem Sohne - ein bekanntes altes Lied, dessen Inhalt sich natürlich ebenso auf Töchter bezieht und verdeutlicht, wie schön die gemeinsame Zeit des Vaters mit seinem Kind ist. Auf vaterfreuden.de findet man zahlreiche Geschichten, Ratschläge und Erfahrungen, die mit den bezaubernden Vaterfreuden zusammenhängen und zudem gibt es auch viele Tipps für attraktive Aktivitäten mit dem Kind für unvergessliche Erlebnisse. Das müssen nicht immer großartige Ausflüge und kostenintensive Abenteuer sein. Schon das gemeinsame Eisessen wird zu einer tollen gemeinsamen Zeit mit viel Spaß und Freude und diese Begeisterung entsteht nicht nur durch das gemeinsame Essen dieser Speise, sondern hat auch wissenschaftlich begründete Ursachen.

© Halfpoint - Fotolia.com

Wissenschaftlich nachgewiesenes Glück durch Speiseeis

Forschungen haben herausgefunden, dass es schon vor mehr als 5.000 Jahren in China einen Vorläufer des heutigen Speiseeis gegeben hat. Marco Polo war es, der als großer Entdecker in der Welt unterwegs war und dieses Eis aus China mitgebracht hat, woraus dann das legendäre venezianische Sahneeis entwickelt wurde. Die Geschichte des Eis reicht also sehr weit zurück und die Begeisterung an dieser erfrischenden Speise hat niemals nachgelassen. Forscher haben sich daraufhin aufgemacht, im Rahmen von Studien herauszufinden, was neben der natürlich vorhandenen Erfrischung noch dazu beiträgt, dass das Genießen eines solchen Eises glücklich macht. So gab es eine Analyse über so genannte Brain Imaging Techniken, durch die herausgefunden wurde, dass schon ein einziger Löffel Eis die Zentren der Lust im menschlichen Gehirn genauso glücklich erregt wie der Genuss der Lieblingsmusik oder sogar ein Lottogewinn. Die Bereiche innerhalb des Gehirns, die bei Genussempfindungen aktiviert werden, wurden sofort beim Verzehr von Vanilleeis angesprochen.

Gleichzeitig wurde festgestellt, dass dieses Glücksgefühl auch eng mit dem Bild verbunden ist, welches das entsprechende Eis mit sich bringt. Vor allem führen aber die verschiedenen Eigenschaften von Eis zu einem absoluten Genuss und einer emotionalen Empfindung. So führen zum Beispiel die optimale Temperatur, eine traumhafte Cremigkeit und natürlich immer auch eine gewisse Süße des Produktes dazu, dass man es grenzenlos genießt und schon die erste Berührung der Zunge mit dem Eis zu einer hohen Glückseligkeit führt.


Verschiedene Eissorten als Perfektion des Glücks

Das Eis hat wie schon angesprochen eine lange Geschichte und Tradition und im Laufe der Zeit hat es immer weitere Entwicklungen in Sachen Speiseeis gegeben, über das es vorbereitet von HRS Holidays zahlreiche interessante und erstaunliche Geschichten gibt. So gibt es für jeden Geschmack von vornherein schon einmal unterschiedliche Eisarten, zu denen vor allem Sahneeis, Milcheis, Milch-Fruchteis, Fruchteis und Sorbets gehören, bei denen wirklich jeder auf seine Kosten kommt. Zudem gibt es viele verschiedene landestypische Spezialitäten, wie das Spaghettieis in Deutschland, Eis mit dem Geschmack von Bohnen in Japan, die griechischen Eissorten mit Feigen und Olivenöl oder auch gebratenes Eis in China sowie schwarzes Eis in den USA, welches seine Farbe der Kokosasche zu verdanken hat. Die Geschmäcker sind verschieden, aber überall ist Eis ein großer Renner und sorgt in den wärmer werdenden Jahreszeiten immer für eine große Euphorie, die dazu führt, dass es sogar Ranglisten der beliebtesten Eisdielen gibt. Wenn man als Vater mit seinem Kind also loszieht, um ein Eis zu essen, ist das nicht einfach nur ein schöner gemeinsamer Ausflug, sondern ein wissenschaftlich bewiesenes Glücksgefühl und somit eine immer zu empfehlende gemeinsame Freizeitbeschäftigung.

 

Quelle Schaubild: holidays.hrs.de

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de