Skip to main content

Suche

25 Oktober, 2012 - 09:06
 

Top 10 – Dinge, die ein Vater mit seinem Kind machen sollte, bevor es zu alt wird

„Du bist aber groß geworden“ - diesen Standardspruch, meist entfernter Verwandter, kennt jeder. Doch manchmal entgeht es selbst uns Eltern, wie schnell unser Nachwuchs wächst und der eben noch kleine Sohn, für den Papa der große Held war, zum Teenager wurde, oder die Tochter sich mit ihren Freundinnen im Zimmer einschließt und Papa nur noch peinlich findet. Manche Dinge sollte man deshalb mit seinen Kindern machen bevor sie zu alt sind - hier unsere Top 10.

Kinder werden unweigerlich älter – und das ist gut so. Meist werden ihnen als Teenager die eigenen Eltern irgendwann peinlich. Sie möchten immer weniger Zeit mit den Eltern verbringen, häufig nicht einmal mit ihnen gesehen werden. Nutzen Sie daher die Zeit solange Ihre Kinder noch klein sind, denn diese Zeit kommt nie wieder zurück. Hier unsere Top 10 an Dingen, die Sie nicht verpassen sollten zu tun:


10. Kissenschlachten machen, auf dem Trampolin springen, wild herumtoben.


9. In der Vorweihnachtszeit Plätzchen backen bzw. an Ostern Eier bemalen.


8. Ihm genau zuzuhören, wenn es von seinen Erlebnissen erzählt – irgendwann wird Ihr Kind Sie nicht mehr so an seinem Leben teilhaben lassen.


7. Ein gemeinsames Hobby finden und diesem regelmäßig nachgehen (z.B. Fußball spielen).


6. Mit dem Kind zu zweit in den Urlaub oder ein verlängertes Wochenende fahren.


5. Auf den Jahrmarkt gehen, Karussell und Achterbahn fahren und so viel Zuckerwatte und gebrannte Mandeln essen, bis einem schlecht wird. 


4. Dem Kind über die eigene Kindheit erzählen und dabei alte Fotos sichten.


3. Ein Wochenende wild campen und im Wald allerlei Abenteuer erleben.


2. Mit dem Kind ein gemeinsames Projekt umsetzen, wie z.B. einen Modellbausatz zusammenbauen oder einen Film drehen. 


1. So viel miteinander Schmusen wie nur möglich.

 


Haben wir etwas vergessen? Was fällt Ihnen noch ein? Wir sind auf Ihre Kommentare gespannt.
 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness