Skip to main content

Suche

14 September, 2016 - 22:54
 

Wenn der Vater mit dem Kinde - Unternehmungen mit Papa

Viele Väter können ihre Kinder nur abends, kurz vorm ins Bett gehen zur Gutenacht-Geschichte und am Wochenende sehen. Am Wochenende freuen sich die Kinder vor allem darauf, dass sie auch mal nur mit Papa etwas gemeinsam unternehmen können. Hier sind nun die Väter gefragt, mit welchen Aktivitäten sie zum einen bei ihren Kindern ins Schwarze treffen und zum anderen noch selbst Spaß haben.

© iceteaimages - Fotolia.com

Dabei muss es sich nicht immer um das Super-Besondere handeln. Auch einfache Aktivitäten machen Kindern Spaß, geht es ihnen doch in erster Linie darum, mit dem Papa zusammen zu sein. Außerdem ist es für Kinder meist schöner, etwas wirklich gemeinsam zu machen, als mit dem Papa irgendwo hinzugehen und dort ein beliebiges Angebot zu konsumieren. Während die Mütter sich zum großen Teil um die emotionalen Bedürfnisse des Kindes kümmern, sind Väter Vorbild und Sparrings-Partner in einem. Die meisten Vater-Kind-Aktivitäten sind dadurch bestimmt, dass etwas gemeinsam getan wird. Klar können Sie als Vater mit Ihrem Kind auch in den Zoo oder ins Kino gehen. Gehaltvoller für beide sind jedoch Unternehmungen, bei denen etwas zusammen gemacht wird, das Vater und Kind verbindet. Lassen Sie sich hier nicht von geschlechtlichen Konventionen beeinflussen. Auch kleine Mädchen gehen gern angeln oder basteln stundenlang im Keller an der Modelleisenbahn. Finden Sie ein Hobby, das auch Ihr Kind begeistert und verbringen Sie produktive gemeinsame Zeit mit Ihrem Nachwuchs. Ihre Kinder werden sich gerne von Ihrer eigenen Begeisterung anstecken lassen.
 

Mit dem Kind gemeinsam zum Sport

Wenn Vater und Kind etwas zusammen machen wollen, dann bietet ein gemeinsames Hobby eine ausgezeichnete Basis für Unternehmungen am Wochenende. Gemeinsame Sportaktivitäten wie Schwimmen, Fußballspielen, Tennis oder Fahrradfahren sind vor allem mit älteren Kindern gut machbar. Dadurch dass man zusammen etwas tut, was beide interessiert, wird die Bindung Vater-Kind gestärkt. Auch Zuschauersportarten sind in diesem Alter ein Thema – je nach Interesse Ihres Kindes  mit dem Sohn zu einem Fußballspiel seines Lieblingsvereins oder der Tochter zu einem Reitturnier (oder umgekehrt ;-). Mit kleineren Kindern kann man auch ins Schwimmbad gehen. Bringen Sie Ihrem Kind doch das Schwimmen bei, anstatt es in die Schwimmschule zu schicken. Können die Kleinen schon Fahrradfahren, dann sind auch hier kleinere Touren möglich.

 

Gemeinsame Hobbys

Mögen Sie Modellbau, sind Angler, leidenschaftlicher Gärtner oder Bastelfreak? Dann haben Sie schon eine optimale Ausgangsbasis für gemeinsame Unternehmungen. Beziehen Sie Ihr Kind in Ihre Hobbies mit ein und verbringen Sie am Wochenende einfach einen halben Tag mit Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter in der Werkstatt im Keller. Auch das fördert die Bindung, gleichzeitig bekommt Ihr Kind ein Gefühl für Teamwork. So ganz nebenbei kommen dann auch persönliche Gespräche zustande und die gemeinsame Freizeit wird etwas ganz selbstverständliches.


Vatergeschichten – Erzähl mir was aus Deinem Leben!

Auch das kann eine gemeinsame Vater-Kind-Aktivität sein. Der Vater erzählt aus seinem Leben, knüpft ein Band zwischen der eigenen Kindheit und der seines Sprösslings. Ab einem gewissen Alter sind Kinder wissbegierig und daran interessiert, etwas über die Vergangenheit, aber auch über die Gegenwart der Eltern zu hören. Sie möchten wissen, wo der Papa tagsüber ist und sie wollen wissen, was er als Kind gemocht hat, wie er aussah, was sein Lieblingsspielzeug war. Auch wenn das anfangs schwer fällt – erzählen Sie Ihrem Kind auch einmal ohne Geschichtenbuch. Das Kind misst nicht Ihre Erzählfertigkeit, weiß aber die Information und Ihre Mitteilsamkeit wohl zu schätzen.

Gerade wenn die Zeit für Ihr Kind knapp ist, sollten Sie als Vater gut überlegen, wie Sie diese angenehm und wertvoll mit Ihrem Kind verbringen können. Gemeinsame Aktivitäten stärken die Bindung und sorgen für ein entspanntes und liebevolles Vater-Kind-Verhältnis.

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness