Kinder verändern das Leben ihrer Eltern – mehr als man denkt. Hier ein Blick auf Gegenstände, die man als Eltern viel mehr gebraucht oder von denen man deutlich mehr verbraucht als in der Zeit vor den Kindern.

Wer will schon gern ein Messie sein? Niemand möchte sich nachsagen lassen, dass er oder sie den Haushalt nicht einigermaßen im Griff hat. Aber Kinder stellen hierbei eine große Herausforderung dar. Manche Eltern möchten früher oder später am liebsten aufgeben und den Dreck Dreck sein lassen. Gut so, denn zu viel Ordnung bringt nichts. Hier unsere Top 10 der Gründe.

Wir alle kennen das Bild: man klettert auf den Dachboden, entdeckt dort eine alte Kiste und darin zahlreiche Kindheitserinnerungen. Den alten Teddy, die erste Modelleisenbahn und alte Fotos. Kaum etwas könnte schöner sein, so noch einmal mit der eigenen Vergangenheit verbunden zu sein.

Wir alle benutzen Floskeln, ohne groß darüber nachzudenken. Man sagt vieles eben so dahin. Doch mit manchen dieser Floskeln und Sprüche haben unsere Eltern uns in den Wahnsinn getrieben. Einige der nervigsten Eltern-Floskeln haben wir hier zusammengestellt.

Eltern wollen nur das Beste für ihre Kinder. Auch, wenn es manchmal schwer fällt – irgendwann muss man loslassen, so dass Kinder ihre eigenen Schritte gehen. Natürlich möchte man ihnen dafür einige Ratschläge mitgeben, die ihnen helfen sollen, ihren Weg im Leben zu finden. Auch, um sie vor schmerzhaften Erfahrungen zu bewahren, die man vielleicht selbst einmal gemacht hat.

Kinder bereichern das Leben – keine Frage. Aber wenn junge Eltern nach dem ersten Jahr zurückblicken entdecken sie auch eine ganze Reihe Dinge, die sie als Eltern aufgegeben haben - oder aufgeben mussten.

Gegensätze ziehen sich an, so sagt man. Das ist auch so. Allerdings verfliegt dieser Reiz häufig, wenn man erst einmal zusammenlebt. Für eine funktionierende Beziehung sollten die Partner sich in einigen wichtigen Punkten verständigen, sonst wird es erfahrungsgemäß sehr schwierig. Unsere Top 10 Punkte, über die man sich in einer Partnerschaft einig sein sollte.

Kinder machen Freude – aber auch manchmal Ärger. Zumindest gibt es Dinge im Zusammenhang mit Kindern, die ärgerlich sind. Seien es anfängliche Behördengänge, Diskussionen mit Kinderärzten oder Erziehern oder auch der Austausch mit anderen Eltern, die alles besser wissen als man selbst.

Ihre Partnerin ist schwanger? Gratulation. Dann kann die Vorfreude beginnen. Sicher stellen Sie sich jetzt bereits vor, wie es ist, Vater zu sein. Bestimmt wird es eine Herausforderung werden, aber das schaffen Sie schon. Und dann hat das Vater-sein viele schöne Seiten. Hier unsere Top 10 an Dingen, auf die sich werdende Väter freuen, wenn das Kind endlich da ist.

Vatersein ist schön. Die Momente mit Kindern - sei es das Spielen am Abend oder Ausflüge am Wochenende entschädigen für all die schlaflosen Nächte und regelmäßigen Wutanfälle. Aber es gibt auch Dinge, die einen als Vater immer wieder zur Weißglut bringen können.

Eltern wissen: Kinder und Gemüse, das ist keine Liebesbeziehung. Von wenigen Ausnahmen abgesehen meiden die meisten Kinder Karotten, Gurken, Erbsen, Brokkoli usw. wie der Teufel das Weihwasser. Dagegen erfreuen sich Schokolade, Eis und natürlich die gesamte Junk-Food Palette größter Beliebtheit.

Seit Jahren stagnieren die Geburtenzahlen in Deutschland oder sind sogar rückläufig. Der Trend geht zur Kleinfamilie. Dabei gibt es viele gute Gründe, einem Einzelkind ein Geschwisterchen hinzuzufügen. Wir haben die besten davon in einer Top 10 – Liste zusammengestellt.

Mit 15 dachte man noch, dass Menschen mit 30 zu den "Zombies" gehörten. Alt war man schon mit 25. Nichts wollte man so machen, wie die eigenen Eltern und überhaupt verstand man nicht, warum die Welt so ist, wie sie ist.

Wir alle hatten sie – die Helden unserer Kindheit. Sie führten uns durch Abenteuer, in verwunschene Gärten, 20.000 Meilen unter das Meer oder quer durch das Land der Apachen. Sie leben in bunten Villen zusammen mit Pferden und Affen oder lösten spannende Fälle in Rocky Beach. Aber ganz besonders führten sie uns in das Reich der Bücher.

Viele Frauen beschreiben die Schwangerschaft als eine wunderbare Zeit, in der sie sich ihrer Weiblichkeit und ihres Körpers ganz bewusst sind. Eine Zeit, in der ein neues Leben in ihnen heranwächst und in der sie von Glückshormonen überschwemmt werden. Eine Schwangerschaft - selbst wenn sie ohne Komplikationen verläuft - hat jedoch auch ihre Schattenseiten. Eine schwangere Frau hat uns ihre Top 10 - Liste an Dingen gegeben, die sie nach der Schwangerschaft definitiv nicht vermissen wird.