Der Begriff des Aktiven Zuhörens stammt aus der Psychotherapie. In der Kindererziehung bedeutet es vor allem, wirklich zuhören, was das Kind sagt und dabei nicht nur die Ohren und den Verstand, sondern auch das Gefühl einzusetzen. Oft wird das, was Kinder sagen, von den Eltern aus dem eigenen Gefühlshorizont interpretiert – Kinder ticken aber anders, sie sehen die Welt mit Kinderaugen.

Sie wohnen nicht in den Bergen? Kein Problem – Ski laufen kann man auch als Flachländer, nämlich im Winterurlaub in einem der deutschen Mittelgebirge oder in den Alpen. Doch was macht man mit dem Kind? Ab wann kann ein Kind Skifahren lernen, was ist zu beachten und wie lernt es die Kunst auf den Brettern zu stehen schnell und spielerisch?

Das leidige Thema trifft fast alle Eltern irgendwann, bevorzugt jedoch in den ersten Lebensmonaten: Das Kind will nicht einschlafen und vermiest seinen Eltern jeden Abend. Wir haben die besten Tipps gesammelt, mit denen Sie Ihr Kind – hoffentlich – zum Schlafen bringen können.

Viele Eltern kennen diese Situation: Sobald die Dämmerung einbricht und es bald Schlafenszeit für die Kinder wird, beginnt das große Bangen und Hoffen und mitunter sogar das ewig gleiche Drama. Die Kinder wollen einfach nicht ins Bett. Und die Eltern brauchen mitunter mehrere Stunden, bis die Kleinen tatsächlich endlich schlafen. Mütter sind oft sogar schneller an ihren Grenzen, während Papa immer noch bemüht ist, die Kleinen endlich zum Schlafen zu bringen. Gerade im Interesse der Väter sollte es daher liegen, dafür zu sorgen, dass es erst gar nicht zum großen Drama kommt. Doch warum entsteht dieses so häufig und wie lässt es sich effektiv und im Sinne der ganzen Familie verhindern?

Vor dem ersten Urlaub mit dem eigenen Kind können viele Väter kaum beurteilen, ob dies für sie zu einer erholsamen Auszeit wird. Denn je nach Urlaubsziel kann die Zeit mit dem Kind durchaus stressig werden. Einem erfolgreichen und erholsamen Urlaub für Groß und Klein steht jedoch nichts im Wege, wenn dieser richtig vorbereitet wird.

Schimpfwörter und Flüche gehören zu unserem Sprachgebrauch dazu. Fast jeder Erwachsene flucht zumindest gelegentlich und keiner findet etwas dabei. Bei unseren Kindern schocken uns Flüche und unflätige Wörter dagegen sehr, meist zur Freude der Kleinen. So reagieren Sie richtig, wenn Ihr Kind das Fluchen ausprobiert.

Auch bei wechselhaftem und schlechtem Wetter sind Kinder gern im Freien. Wer dem Spaß nicht bei jedem Schauer ein Ende setzen möchte, kann mit der passenden Kleidung stilecht und aktiv Durchhaltevermögen zeigen. Welche Materialien sind geeignet, um trocken zu halten? Muss es immer künstlich sein?

Alle Eltern wollen, dass ihr Kind sich normal entwickelt. Wenn der Sohn ein bisschen langsamer wächst oder die Tochter schon mit neun Jahren anfängt, zu menstruieren, werden sie oft unsicher. Was ist normal? Wie groß sind die Spielräume in der körperlichen Entwicklung eines Kindes?

„Ene, mene, miste, was rappelt in der Kiste ...“ Die meisten Eltern kennen diesen Abzählreim aus Kindertagen und könnten ihn fließend vollständig aufsagen, wenn sie geweckt würden, auch nachts um drei. Es gibt eine Vielzahl von Abzählreimen, doch in der heutigen Zeit stellt sich die Frage, ob sie überhaupt noch zeitgemäß sind. Abzählreime und die PlayStation, das passt doch nicht zusammen. Oder etwa doch?

Jeder Mensch wird nach den Prinzipien der eigenen Eltern erzogen. Da kann es durchaus vorkommen, dass sich ein Paar, wenn es selber Eltern wird, vor ungeahnten Problemen sieht. Wenn die Vorstellungen von Erziehung zu unterschiedlich sind, dann müssen Kompromisse geschlossen werden.

Wenn draußen Schmuddelwetter herrscht, dann bietet sich ein Besuch im Hallenbad an. Im Gegensatz zu früher bieten die heutigen Bäder nicht nur ein einfaches Schwimmbecken, sondern jede Menge Möglichkeiten, Wasser zu erleben und sich mindestens einen Nachmittag lang zu amüsieren. Der Spaß für Eltern und Kind ist garantiert.

Wenn die Zähne allzu krumm und schief im Mund stehen, hilft manchmal nur noch eine mechanische Regulierung. Mit einer Zahnspange kommt einiges auf Sie und Ihr Kind zu. Doch wenn der Zahnarzt eine Zahnregulierung empfiehlt, sollten Sie in der Regel nicht zögern.

Zur Geburt, zur Taufe oder zum Geburtstag – eine Zeitkapsel fürs Kind ist ein ganz besonderes Geschenk von dauerhaftem Wert. Sie bewahrt wichtige Erinnerungen und ein Stück Zeitgeschichte. Die Zeitkapsel ermöglicht dem Kind irgendwann eine authentische Reise in seine eigene Vergangenheit.

An Computerspielen kommt heute kaum jemand mehr vorbei, das gilt für Kinder wie für Eltern. Ein generelles Verbot ist einfach nicht zeitgemäß. Stattdessen sollten sich Eltern mit der Materie befassen und für den Umgang ganz klare Regeln aufstellen.

Wer ein morgenmuffeliges Kind hat oder gar selbst zu dieser weitverbreiteten Spezies gehört, der hat es jeden Morgen schwer. Das Aufstehen ist eine Qual für einen selbst und auch für die anderen Familienmitglieder. Folgende Tipps können helfen, das müde Kind und auch sich selbst morgens schneller auf Touren zu bringen.