Skip to main content

Suche

4 Februar, 2017 - 00:45
 

Museumsbesuch

Wenn das Wetter am Wochenende mal nicht so toll ist, bietet sich ein Besuch im Museum an. Schon für Kinder ab drei kann dies ein beeindruckendes und lehrreiches Erlebnis sein. Museen gibt es in vielen Ausführungen – bei der Auswahl sollten Sie auf Ihre eigenen und die Interessen Ihres Kindes achten.

© K.Anisko - Fotolia.com

Beratschlagen Sie gemeinsam mit der ganzen Familie und suchen Sie das Museum für Ihren Besuch nach folgenden Kriterien aus:

  • Welche Museen sind von der Entfernung her als Tagesausflugsziel geeignet?
  • Was interessiert Ihr Kind, welches Museum entspricht dem Alter Ihres Kindes?
  • Worauf haben Sie selbst Lust?

Bei kleineren Kinder empfehlen sich Museen, bei denen es nicht nur viel zu schauen gibt, sondern bei dem auch sinnliche Erfahrung möglich ist. Kinder wollen Dinge begreifen und nicht ausschließlich durch Glasscheiben von weitem betrachten. In einigen Städten gibt es spezielle Kindermuseen oder zumindest einzelne Abteilungen, die kindgerecht gestaltet sind, aber auch Museen, die sich mit Tieren oder physikalischen Phänomenen befassen, können sehr interessant sein. Einige Museen bieten auch spezielle Führungen für Kinder an (vorher informieren).


Achten Sie vor allem bei kleineren Kindern darauf, dass der Museumsbesuch nicht zu ausgiebig ausfällt. Kinder haben nur eine bestimmte Aufnahmefähigkeit für neue Eindrücke, wenn diese überschritten ist, dann verlieren die Kinder die Lust.


Auch beim Museumsbesuch gilt: Denken Sie an das leibliche und körperliche Wohl Ihres Kindes, damit auch Sie sich wohl fühlen können. Etwas zu essen und zu trinken und ausreichend Windeln zum Wechseln für die Kleinsten sollten natürlich auch im Museum dabei sein.

 


Nützliche Links:


http://www.bv-kindermuseum.de/deutschland.htm

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness