Die ersten Brettspiele wurden bereits in der Antike gespielt. Brettspiele bleiben selbst in Zeiten von Spielkonsolen und PC-Spielen beliebt. Gerade für Kinder sind diese Spiele jedoch mehr als ein reiner Zeitvertreib. Sie lernen etwas fürs Leben und profitieren von den Erfahrungen mit Regeln, Siegen und Niederlagen.

Eine Aktivität, bei der die ganze Familie Freude hat, eine, die nicht viel Geld kostet und immer wieder von Neuem Spaß macht. Ein Spiel, das Kommunikation fördert, Kooperation fordert und Kindern logisches Denken beibringt. Klingt alles eigentlich zu gut, um wahr zu sein. Doch all das finden Sie in Gesellschaftsspielen. Lernen Sie mit Ihrer Familie gemeinsam zu spielen und Sie werden viele schöne gemeinsame Stunden erleben.

Ab ungefähr zwei Jahren können Kinder entwicklungsgemäß Regeln verstehen und sich auch daran halten. Dies ist der beste Zeitpunkt, um die ersten einfachen Spiele mit den Kindern zu spielen, bei denen es durchaus nicht immer ums Gewinnen gehen muss. Spaß und Spannung mit gleichzeitigem Training der kindlichen Konzentrations- und Kombinationsfähigkeit bringen bereits einfache Spiele, die auch den Erwachsenen noch Spaß machen.

Brettspiele erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Trotz Playstation 4, Xbox One und Wii und obwohl jedes Jahr auf der deutschen Spielemesse viele neue Gesellschaftsspiele vorgestellt werden. Mit dem Klassiker „Mensch ärgere Dich nicht“ fing alles an. Was ist es, das uns bis heute an diesen Spielen fasziniert?

Das Leben ist hart. Das erfahren auch unsere Kinder früher oder später und es ist sinnlos, sie davor bewahren zu wollen. Vielmehr kommt es auf die richtige Vorbereitung an, das wissen alle Eltern. Doch wie sieht die genau aus? Müssen wir unseren Nachwuchs so früh wie möglich auf die Tücken des Lebens vorbereiten oder sollten sie so lange wie irgend möglich davon abgekapselt werden? Und lassen wir unsere Kinder beim Spielen besser gewinnen oder ist schon die Niederlage im Spiel eine wichtige Erfahrung, die Kinder stärker macht?

Kinder spielen heute anders als noch vor 30 Jahren. Die Zeiten haben sich geändert, und mit ihnen auch die Spiele bzw. die Art zu spielen. Zweifellos bestimmen Bildschirmspiele das Leben der heutigen Kinder. Ob auf PC, Laptop, Konsole, Fernseher oder dem iPad – gespielt wird vornehmlich vor dem Monitor. Doch es gibt eine ganze Reihe alter Kinderspiele, die durchaus gut bei Kindern ankommen – wenn sie denn davon wissen.