Ein Besuch in einem Freizeitpark kann für Kinder eine große Urlaubsreise ersetzen. Zumal viele der Parks so groß sind, dass man an einem Tag gar nicht alle Attraktionen besuchen kann. vaterfreuden.de hat für Sie die 5 schönsten Freizeitparks Europas zusammengestellt und erklärt, was den besonderen Charme des jeweiligen Parks ausmacht.

Vielleicht kennen Sie noch folgende Gleichung aus Ihrer Schulzeit: Brille ist gleich Streber und bedeutet Außenseiter. Die Coolen hatten nie eine Brille - weder im Fernsehen, noch im realen Leben. Umso erstaunlicher und erfreulicher, dass es bei diesem Thema so eine sympathische Trendwende gibt. Während vor wenigen Jahren das Hänseln von Brillenträgern noch ein beliebter Kindersport war, hört man Begriffe wie  Brillenschlange oder Vierauge heute kaum noch in Klassenzimmern oder auf Spielplätzen. Ja, es sieht so aus, als sei Brilletragen populär geworden, selbst bei Kindern.

Ferienzeit ist Reisezeit und vor allem Familien mit Kindern sind gern im Auto unterwegs. Man bleibt flexibel und kann alles Nötige mitnehmen. Allerdings finden viele Kinder das Autofahren gar nicht so toll und reagieren mit Übelkeit und Erbrechen. Abhilfe schaffen verschiedene Maßnahmen.

„Ene, mene, miste, was rappelt in der Kiste ...“ Die meisten Eltern kennen diesen Abzählreim aus Kindertagen und könnten ihn fließend vollständig aufsagen, wenn sie geweckt würden, auch nachts um drei. Es gibt eine Vielzahl von Abzählreimen, doch in der heutigen Zeit stellt sich die Frage, ob sie überhaupt noch zeitgemäß sind. Abzählreime und die PlayStation, das passt doch nicht zusammen. Oder etwa doch?

Wenn Ihr Kind diesen Wunsch äußert, sollte Sie das mit Stolz erfüllen. Es hat begriffen, dass es für die Erfüllung seiner Wünsche selbst etwas tun kann und muss und hat damit eine wichtige Lebenslektion gelernt. Finden Sie zusammen heraus, welche Möglichkeiten es für Ihr Kind gibt, an eigenes Geld zu kommen.

Der Kleiderkauf begleitet Eltern über lange Zeit, denn Kinder wachsen schnell und ständig. Gerade die Kleidung für Babys und Kleinkinder sollte nicht nur praktisch und pflegeleicht, sondern auch möglichst schadstofffrei sein. Damit das Budget nicht unnötig überlastet wird, bietet es sich an, Kinderkleidung Secondhand zu kaufen.

Mit Kindern ist alles anderes. Das Leben, wie es einmal war, hat sich verabschiedet. Ersetzt wurde es jedoch mit etwas wunderbarem, das ohne den eigenen Nachwuchs nicht einmal annähernd vorstellbar ist. Doch mit dem neuen Familienmitglied kommt eine Menge Verantwortung. Auch stellen sich unter Umständen Fragen, die bisher kaum gestellt wurde. Eine davon dreht sich um die Versicherungen. Denn was vor der Familienplanung von vielen recht locker gehandhabt wird, ist nun umso wichtiger. Da das Thema häufig „Väterproblem“ ist, greifen wir die wichtigsten Punkte kurz auf.

Wohl kaum ein Thema beherrscht das elterliche Interesse so sehr wie der richtige Umgang von Kindern mit dem Internet. Klar ist, dass es Regeln geben muss. Klar ist auch, dass sowohl die Zeiten als auch die besuchten Seiten genau durchdacht werden müssen. Doch hier gibt es ein Problem. Denn während Kinder und Jugendliche ganz selbstverständlich mit dem Netz aufwachsen, sind viele Eltern hoffnungslos überfordert. Wer also muss hier eigentlich von wem lernen?

Fast alle Kulturen glauben an die Macht der Gestirne. Auch in unseren Breiten steht Astrologie hoch im Kurs und viele Menschen lesen regelmäßig Horoskope. So erstaunlich es immer wieder ist – häufig haben Personen, die ein bestimmtes Sternzeichen haben, tatsächlich ähnliche Persönlichkeitsmerkmale. Wir haben zusammengestellt, wie sich Sternzeichen auf das Verhalten im Kindesalter in der Regel auswirken. Ist Ihr Sohn ein typischer Stier oder Ihre Tochter eine sprichwörtliche Waage?

*Werbung
Wir testen das neue Novelmore Hörspiel von EUROPA (Sony Music Entertainment).

Stillkinder fangen in der Regel mit etwa einem halben Jahr an, die erste gefertigte Babynahrung zu verzehren, Babys die nicht gestillt werden, bekommen das Fläschchen. An Babynahrung werden hohe Qualitätskriterien angelegt, trotzdem sollten Eltern bei der Auswahl auf einige Punkte achten.

Ostern ist ein ganz besonderes Fest, läutet es doch den Frühling ein. Für Kinder tritt die traditionelle und religiöse Bedeutung dieses Festes eher in den Hintergrund, vor allem angesichts der Erwartung auf das Ostereiersuchen. Allerdings ist das nicht das einzige Vergnügen, das Sie Ihrem Kind an Ostern bereiten können.

Wie sollten Eltern und auch Kinder mit digitalen Medien umgehen? Welche Kompetenzen sollten Kinder mit der Zeit erwerben? Wie sollten Eltern sie unterstützen? Wie stellen Eltern sicher, dass ihre Kinder nur altersgerechte Inhalte sehen? Diese und weitere Fragen beantwortet Expertin Birgit Guth in unserem Interview.

Ein fieberndes Kind versetzt Eltern schnell in Aufregung, zum Glück meist unbegründet. Denn Fieber beim Kind ist etwas ganz „normales“. Steigt es allerdings zu drastisch in die Höhe, kann es sinnvoll sein, die Temperatur zu senken. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten - vom Hausmittel bis zum Fiebersaft.

Wenn sich bei Freunden oder gar Verwandten ein Baby ankündigt möchte man zumindest eine Kleinigkeit schenken. Aber was können junge Eltern gut gebrauchen und woran haben sie auch wirklich Freude? Wir haben einige Eltern gefragt, welche Geschenke bei ihnen gut ankamen. Hier unsere Tipps.