#Werbung
Wer kennt es nicht? Überall finden sich Gewinnspiele. Ob beim abendlichen Fernsehen, in diversen Zeitschriften oder online auf Webseiten wie Instagram. Man wird nahezu bombardiert mit dem Versprechen auf tolle Gewinne und wenn man mitmacht, gewinnt man meistens nicht. Doch woran liegt das? Zuallererst sollte jeder Interessent sicherstellen, dass es sich bei dem Gewinnspiel um eine seriöse Angelegenheit handelt. Doch auch dann ist ein Gewinn nicht garantiert. Das liegt schlichtweg daran, dass je nach Gewinnspiel, Hunderttausende von Menschen mitmachen und der Gewinner aus diesen zufällig gezogen wird.

Die Ansprüche an uns sind heute hoch – die an unsere Kinder noch viel höher. Extreme Frühförderung, ein voller Terminplan und ein ausgeprägtes elterliches Leistungsdenken kann Kinder schnell in dem Burnout treiben und sie funktionieren nicht mehr wie gewünscht. Braucht unser Kind dann eine Therapie?

Jedes Kind wünscht sich irgendwann einmal ein Tier und die Sorge für ein eigenes Haustier gilt als wertvolle Erfahrung für die soziale Entwicklung des Kindes. Bevor Eltern sich jedoch entschließen, ein Haustier für das Kind anzuschaffen, müssen einige Aspekte wohlüberlegt sein.

Wenn das Baby da ist, sind viele Eltern unsicher. Ist es besser, es ist kuschelig warm oder gedeiht ein Baby besser bei kühleren Temperaturen? Wie ist es mit Schlaf bei offenem Fenster und wie lüftet man richtig, wenn ein Kind im Haus ist?

Neben den klassischen Kinderkrankheiten wie Masern, Mumps und Co gibt es viele weitere Erkrankungen, von denen Kinder vom Säugling bis zum Jugendlichen häufig betroffen sind. Manchmal reichen Bettruhe, liebevolle Pflege und Omas Hausmittel aus, um die Krankheit durchzustehen. In einigen Fällen ist jedoch ein sofortiger Arztbesuch erforderlich, um Langzeitschäden zu vermeiden.

Auch wenn der Nachwuchs noch nicht viel davon mitbekommt, handelt es sich doch um ein ganz besonderes Lebensereignis des Neugeborenen. Wenn Sie als Gast zur Taufe eingeladen wurden, bietet es sich an, ein ebenso besonderes Geschenk für den Täufling mitzubringen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Baby-Accessoires oder niedliche Mitbringsel für ältere Kinder handelt: Hauptsache originell. Welche Taufgeschenke sich am besten eignen. Lesen Sie in diesem Ratgeber.

Für das Abenteuer Baby braucht man die richtige Ausrüstung. Gute Vorbereitung und Planung sind schon die halbe Miete wenn der kleine Liebling kommt. Gute Ideen und Ratschläge haben Freunde, Bekannte und Verwandte. Viele liebe Geschenke kommen von allen zusammen, hier eine Rassel, da neue Kleider, der Kinderwagen von Oma und Opa. Bereiten Sie Ihrem Baby das Nest, damit es sich rundum wohl fühlen wird, wenn der Klapperstorch kommt.

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und versuchen, Müll möglichst zu vermeiden. Wird die Familie dann allerdings durch ein Baby erweitert, scheint die Müllvermeidung plötzlich unmöglich zu sein: Täglich wandern dann Müllsäcke voller Wegwerfwindeln, die erst nach Jahrhunderten abgebaut sein werden, in den Restmüll. Obendrein kosten die Einmalwindeln außerdem jede Menge Geld. Schon allein deshalb kommt bei vielen jungen Eltern die Frage auf, ob es nicht auch anders geht.

Die Lösung des Windel-Wegwerf-Problems: wiederverwendbare Mehrwegwindeln aus Stoff. Doch sind die Mehrwegwindeln wirklich für jeden eine günstige, nachhaltige und praktische Wickel-Alternative?

Ein Mittelding zwischen vorgelesenen Geschichten und dem Fernsehen bieten Hörspiele für Kinder. Sie entlasten die Eltern, wenn sie einfach mal zu müde sind, eine Geschichte vorzulesen und lassen genug Raum für die kindliche Vorstellungskraft. Wie bei Geschichten und Filmen sollten Eltern auch bei Hörspielen auf den Inhalt achten.

Sie kennen das bestimmt: Kaum bricht der Dezember an, begibt man sich schon auf die geistige Reise ins nächste Jahr. Und überlegt sich fieberhaft, was man dann alles ändern möchte. An sich, an seinem Leben, in der Familie. Der Mensch braucht diese Vorsätze - auch wenn er meistens nicht einen davon einhalten wird.

Kinder kosten Geld, das wissen alle Eltern und deshalb ist es auch eine gute Idee, bestimmte Dinge gebraucht zu kaufen. Wenn es um Kleidung geht oder auch um Kinderwagen und Co bildet Gebrauchtes eine echte Alternative, doch es gibt auch Dinge, die man lieber neu kaufen sollte.

Unsere Gesellschaft ist es gewöhnt, Zuneigung und Materielles zu vermischen. So sieht man in deutschen Kinderzimmern oft ein Übermaß an Spielzeug – entstanden ist diese Fülle aus dem Wunsch, seinem Kind etwas Gutes zu tun und es ihm an nichts mangeln zu lassen. Problem bei der Sache ist: Dem Kind tut zu viel Spielzeug nicht unbedingt gut.

Urlauber haben es aktuell nicht leicht – Reisewarnungen und Flugstornierungen machen vielen einen Strich durch die Rechnung. Dabei profitieren Familien sehr von gemeinsamen Urlauben: Endlich kann wieder einmal Zeit als Familie verbracht werden, gemeinsame Erlebnisse verbinden und die Kleinen schätzen es, ihre Eltern einmal ganz für sich zu haben. Zusammen werden Kraftreserven aufgefüllt und jede Reise birgt eine Bildungskomponente: Unterwegs kommen Kinder mit anderen Charakteren, Landschaften und Bräuchen in Berührung, tauchen in die Geschichte historischer Orte ein und üben sich somit in Weltoffenheit und Toleranz.

#Werbung, da durch Produkte unterstützt
Durch das Spiel entdecken Kinder ihre Welt. Um kleinen Kindern ein sicheres und vielfältiges Spiel zu ermöglichen, hat Playmobil die Welt von Playmobil 1.2.3 entwickelt. Nun gibt es hier verschiedene aufeinander aufbauende Lernstufen, die an den Fähigkeiten und Ansprüchen der jeweiligen Entwicklungsstufe eines Kindes angepasst sind und spielerisch die Entwicklung in den ersten Lebensjahren unterstützen sollen.

„Ordnung ist das halbe Leben“ sagt schon ein altväterliches Sprichwort. Unsere Kinder sehen das allerdings fast immer anders: Das Kinderzimmer verwandelt sich in kürzester Zeit in ein Schlachtfeld, in dem sich Stofftiere, Playmobilmännchen und andere Arten aus der Spezies Spielzeug bekämpfen.