Die Kinder sollen es so schön wie möglich haben, an nichts soll es ihnen in ihrem kleinen Reich fehlen. Entsprechend sind die Einrichtung und die Ausstattung des Kinderzimmers von den besten Absichten getragen, allerdings nicht immer mit den besten Ergebnissen.

Auch bei anfangs nahezu kahlen Babys ist irgendwann der Haarschnitt dran. Wenn die süßen Babylocken in die Augen hängen, wird es Zeit für die Schere. Die Eltern haben die Wahl: Friseur oder selbst zur Schere greifen. Damit die ersten Schnittversuche nicht in die Hose gehen, haben wir hier einige Tipps.

Im Grunde genommen sind sich Kinder selbst genug. Ihre Neugier und Kreativität sorgt eigentlich dafür, dass Langeweile gar nicht erst aufkommt. Trotzdem gibt es Situationen –beim Arzt, im Auto, an Regentagen – in denen die Kleinen beschäftigt werden müssen. Der Ruhe wegen und weil gelangweilte Kinder einfach anstrengend sind.

Der Winter stellt die Eltern von Babys und Kleinkindern vor größere Herausforderungen als andere Monate. Kleine Kinder beschweren sich meist erst dann, wenn sie bereits völlig durchgefroren sind. Obendrein ist die Haut von Babys und Kleinkindern noch sehr empfindlich und sie kühlen schneller aus als Erwachsene. So liegt es an den Eltern, ihre Kinder optimal anzuziehen. Hier sind 10 richtig gute Tipps für die Kleidung von Kindern an kalten Tagen.

Wenn im Herbst und Winter die Tage kurz sind und die Sonne sich nur selten zeigt, schlägt das der ganzen Familie auf die Stimmung. Damit sie nicht gemeinschaftlich in der Winterdepression versinken, haben wir hier ein paar Tipps Gute Laune für in der  dunklen Jahreszeit.

Lange Haare und Mädchen gehören heute fast untrennbar zusammen. Pflege und Styling ist meistens die Sache der Mütter. Doch was tun, wenn die Tochter einen Zopf will und Mama ist nicht da? Da stehen viele Väter auf dem Schlauch. Wenn guter Rat teuer ist, hilft unser Artikel ungeübten Vätern weiter.

Kinder haben einen ausgeprägten Bewegungsdrang, der sich nicht für die Jahreszeiten und das Wetter interessiert. Bei Schmuddelwetter und eisiger Kälte ist es oft nicht leicht, diesen Drang ausreichend zu befriedigen. Unmöglich ist es nicht – für kleine Kinder reicht auch das Wohnzimmer aus. Größere Kinder können bei jedem Wetter nach draußen.

Die Lust an der Bewegung liegt in der menschlichen Natur, hält gesund und sorgt für ein gutes und ausgeglichenes Körpergefühl. Nicht umsonst heißt es: „Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper“. Fördern Sie Ihr Kind deshalb von Anfang an. Mit den geeigneten Sportarten lernt es die Lust an der Bewegung, verbessert Körpergefühl und Körperspannung.

Kinder müssen raus, bei jedem Wetter, denn frische Luft ist gesund. Die meisten Kinder im Vorschulalter haben auch richtig Lust, draußen zu toben und unterwegs zu sein – egal, wie das Wetter aussieht. Stimmen Kleidung und Equipment für Vater und Kind, dann wird der Ausflug auch im Winter zum echten Vergnügen.

Die Feiertage machen mit glänzenden Kinderaugen gleich doppelt Freude. Kerzen leuchten, der Weihnachtsbaum verbreitet behagliche Atmosphäre und bei manchen Familien brennt auch ein Feuer im Kamin.
Damit die Kerzen nicht zur Brandquelle werden und im Falle eines Feuers richtig reagiert werden kann, sollten ein paar einfache Regeln beachtet werden.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt –in dieser Jahreszeit ist es nicht nur eine Kerze, die ihr warmes Licht verbreitet. In Haushalten mit Kleinkind können Kerzen gefährlich werden, wir haben hier einige Tipps, die dafür sorgen, dass die besinnliche Vorweihnachtszeit nicht in der Notaufnahme endet oder durch einen Feuerwehreinsatz gestört wird.

Kinder und Reisen – da bekommt der Horror für viele Eltern ein Gesicht. Flugreisen lassen Eltern dann noch zusätzlich erbleichen, dabei kann das Reisen mit Kind durch die Luft durchaus entspannend sein. Wer vorher gründlich plant, für den kann der Urlaub in den Süden auch mit Kind bereits im Flugzeug beginnen.

Bis zum Ende der 1980er Jahre ging man davon aus, dass Neugeborene keine Schmerzen empfinden können. Was uns heute gruselig erscheint, war damals in vielen Ländern eine Selbstverständlichkeit. Heute weiß die Wissenschaft, dass Embryos bereits ab der 22. Woche Schmerzen wahrnehmen und verarbeiten können – und diese auch nicht vergessen

Zeit, die man innerhalb der Familie miteinander verbringt, stärkt die Bindung untereinander und kann als Energiequelle dienen, in der man wieder auftankt und neue Kraft schöpft. Das kann durchaus auch einmal bei einem gemütlichen Fernsehabend sein. Doch es gibt noch viel mehr Möglichkeiten, wie man zusammen einen Abend verbringen kann.