Skip to main content

Suche

8 April, 2017 - 08:14
 

Ostereier basteln

Kurz vor Ostern ist es soweit: Die Osterbasteleien beginnen. Und an diesem Wochenende ist die letzte Gelegenheit, mit den Kindern ganz in Ruhe Ostereier auszublasen, anzumalen und anschließend auf dem Osterstrauch zu drapieren.

© Carola Schubbel - Fotolia.com

Für den Osterstrauch eignen sich eigentlich alle Zweige, die jetzt im Frühjahr Knospen tragen. Man kann entweder selbst im eigenen Garten oder im Wald Osterzweige schneiden oder sie im Blumenladen kaufen. Sehr beliebt sind Haselsträucher, die an Ostern ihre Kätzchen zeigen.

Zum Ostereier färben, bzw. bemalen braucht man vor allem eins: Eier. Will man diese am Osterstrauch aufhängen, müssen sie vor dem Anmalen ausgeblasen werden. Für klare Farben benutzen Sie am besten weiße Eier, diese eignen sich auch gut zum Bemalen mit speziellen Filzstiften für Ostereier.


Eier ausblasen ist ganz einfach. Sie brauchen dazu:

  • Eier
  • Eine große Schüssel
  • Einen Eierpikser oder eine Stecknadel

Das Ei muss an beiden Enden eingestochen werden, wobei das Loch auf der einen Seite etwas größer sein soll. Nun blasen Sie durch das kleinere Loch in das Ei hinein. Eiweiß und Eidotter werden durch den Luftdruck durch das Loch auf der anderen Seite herausgedrückt. Anschließend müssen die Eier mit viel klarem Wasser gespült werden und trocknen.

Als Aufhängung eignet sich ein kurzes Stück eines Streichholzes oder eines Zahnstochers, an dem ein Faden befestigt ist. Das Hölzchen schieben Sie durch das Loch ins Ei und stellen es quer. Nun können Sie die Ostereier bemalen. Dazu gibt es spezielle Filzstifte und anderes Zubehör im Bastelladen, aber auch mit Wasserfarben lassen sich schnell schöne Ostereier zaubern.


http://www.wawerko.de/blog/?p=1279

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de