Skip to main content

Suche

16 Februar, 2013 - 13:42
 

Gesellschaftsspiele – Spaß für die ganze Familie

Eine Aktivität, bei der die ganze Familie Freude hat, eine, die nicht viel Geld kostet und immer wieder von Neuem Spaß macht. Ein Spiel, das Kommunikation fördert, Kooperation fordert und Kindern logisches Denken beibringt. Klingt alles eigentlich zu gut, um wahr zu sein. Doch all das finden Sie in Gesellschaftsspielen. Lernen Sie mit Ihrer Familie gemeinsam zu spielen und Sie werden viele schöne gemeinsame Stunden erleben.

© maraphoto - Fotolia.com

Viele von uns erinnern sich noch an Spieleabende und Nachmittage gemeinsam mit Freunden. Ob als Kind, Teenager oder junger Erwachsener, wir haben viel gemeinsame Zeit über bunten Spielbrettern verbracht.
Es ist jedoch nicht so, als ob Brettspiele inzwischen aus der Mode gekommen wären, ganz im Gegenteil. In den vergangenen Jahren hat es eine Renaissance des klassischen Brettspiels gegeben. Nie zuvor sind so viele neue Spiele erfunden worden und einige sind jetzt schon zu modernen Klassikern geworden.
 

Was spricht für Gesellschaftsspiele?

Gesellschaftsspiele haben ein sehr soziales Element. Sie werden in der Regel von mehr als zwei Mitspielern gespielt, die gegen- oder miteinander spielen. In einigen Spielen gibt es sogar eine Kombination aus Kooperation und Wettbewerb. Die Spieler lernen einander über das Spiel besser kennen und kommen dadurch ins Gespräch.
Für Eltern interessant ist, dass Kinder durch Brettspiele ihre sozialen Kompetenzen erweitern. Sie können in dem Spiel mit den „Großen“ wetteifern und üben je nach Spiel logisches und strategisches Denken, schnelles Reagieren, Allgemeinwissen, sprachliche Fähigkeiten oder Kreativität. Ganz nebenher lernen sie, sich einem Wettbewerb zu stellen und zu gewinnen oder auch zu verlieren. Das passende Brettspiel kann all das und eine gute Portion Spaß immer wieder von Neuem bieten – in den meisten Fällen zu einem geringeren Preis als ein gemeinsamer Zoobesuch.

Gemeinsames Spiel kann den Zusammenhalt Ihrer Familie stärken. Auf diese Art kann man mitunter auch zu älteren Kindern einen Zugang finden, bei denen ansonsten die Gefahr besteht, dass sie sich abkapseln. Wäre es nicht auch schön, wenn Ihre Kinder diese sozialen Spiele mit ihren eigenen Freunden spielen würden, anstatt allein vor dem Computer zu sitzen?

Wir möchten Ihnen eine kleine Auswahl an Gesellschaftsspielen vorstellen. Dabei werden wir uns auf die Kategorien der Partyspiele und der Strategiespiele beschränken. Wir stellen an dieser Stelle keine Spiele für kleine Kinder vor (die gibt es hier), ebenso keine klassischen Brettspiele (Schach, Dame etc.), sowie keine Karten- und Glücksspiele. Um die Frage, welches Spiel das richtige für Sie und Ihre Familie ist, zu beantworten, sollten Sie sich überlegen, wie viele Mitspieler Sie haben werden, wie lange ein Spiel dauern soll, wie alt die Kinder sind, die mitspielen sollen und wo die Interessen der Mitspieler liegen. Im Zweifel kann Ihnen auch ein Mitarbeiter in einem Spielegeschäft bei der Auswahl helfen.
Letzte Anmerkungen: für einige der vorgestellten Spiele gibt es vereinfachte Kinderausgaben, Zwei-Spieler-Editionen und Erweiterungen, die immer wieder neue Herausforderungen bieten sollen.


Partyspiele

Partyspiele zeichnen sich dadurch aus, dass sie in Gruppen gespielt werden und es häufig lebhaft zugeht. Die Regeln sind schnell zu erlernen. Bei einigen der Spiele ist Kreativität gefragt und Bewegung ist Teil des Spielkonzepts – genau das richtige für Familien. Hier eine Übersicht:

Twister
Ein Aktivitätsspiel, bei dem es drunter und drüber geht. Kurze Spieldauer. Für 2-4 Spieler ab 7 Jahren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Twister_(Spiel)


Tabu
Kommunikationsspiel, bei dem Begriffe beschrieben werden müssen, die die Mitspieler erraten sollen. Ab 4 Spieler, Tabu Junior-Ausgabe ab 8 Jahren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Tabu_(Spiel)


Trivial Pursuit
Quizspiel, bei dem Fragen aus verschiedenen Wissensgebieten beantwortet werden müssen. Auch im Team spielbar. Ab 2 Spieler, Familien-Edition ab 8 Jahren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Trivial_Pursuit


Cranium
Kreativitätsspiel, bei dem Begriffe auf verschiedene Art und Weise den Mitspielern beschrieben oder dargestellt werden müssen. Ab 4 Spielern, Familien-Edition ab 8 Jahren.
http://www.methode.de/dm/ds/cranium.htm


Pictionary
Ratespiel, bei dem man Begriffe zeichnen muss, die von den Mitspielern zu erraten sind. Ab 4 Spielern. Junior-Ausgabe ab 6 Jahren.
http://www.ciao.de/Pictionary_Junior__714136


Activity
Ratespiel, bei dem Begriffe erklärt, pantomimisch dargestellt oder gemalt werden müssen. Ab 4 Spielern, Junior-Edition ab 8 Jahren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Activity
 

Outburst
Rate- und Wissensspiel, bei dem zwei Teams Begriffe einer Liste raten (Disney-Filme). Ab 4 Spielern (auch für sehr große Gruppen geeignet). Junior-Ausgabe ab 6 Jahren. Lebhaft!
http://www.gesellschaftsspiele.de/120/outburst

 

Strategiespiele

Strategiespiele sind weniger lebhaft als Partyspiele. Normalerweise spielt man nicht im Team, wobei im Spielverlauf Spieler gegen- oder miteinander agieren. Einige Strategiespiele dauern extrem lange. Die hier vorgestellten Spiele zeichnen sich durch vergleichsweise kurze Spielanleitungen aus und sind in den Grundzügen schnell zu erlernen. Um die meisten Strategiespiele gut zu beherrschen sind einige Spielrunden notwendig. In der Regel sind Strategiespiele bei Jungen beliebter als bei Mädchen.


Monopoly
Der Klassiker. Achtung: zum Teil extrem lange Spieldauer. Ab 2 Spielern, ab 8 Jahren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Monopoly
 

Risiko
Die Spieler versuchen, Länder und Kontinente zu erobern. Großer Wettbewerbsfaktor! Vor allem bei Jungen beliebt. 2-6 Spieler, ab 10 Jahren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Risiko_%28Spiel%29


Cluedo
Durch richtiges Kombinieren muß ein Mordfall aufgeklärt werden. Angenehm kurze Spieldauer. 3-6 Spieler, ab 8 Jahren
http://de.wikipedia.org/wiki/Cluedo


Scotland Yard
Der Verbrecher Mister X muß durch Kooperation der anderen Mitspieler eingefangen werden. 3-6 Spieler, ab 10 Jahren
http://de.wikipedia.org/wiki/Scotland_Yard_%28Spiel%29


Die Siedler von Catan
Der Bestseller – mehr als 14 Millionen mal weltweit verkauft. Jeder Mitspieler versucht, auf der Insel Catan seine eigenen Siedlungen zu entwickeln. Dabei muß er mit den Gegenspielern Rohstoffe tauschen, um voranzukommen. Sehr abwechslungsreich und schnell zu erlernen. Viele Erweiterungen und Sonderausgaben. 3-4 Spieler (bei Erweiterungsset bis zu 6), ab 10 Jahren
http://de.wikipedia.org/wiki/Siedler_von_Catan


Carcassonne
Die Spieler „bauen“ durch das Ablegen von Karten eine mittelalterliche Landschaft mit Städten, Straßen, Klöstern und Wiesen und beanspruchen Felder mit ihren Spielsteinen. Einfaches Spielprinzip, zahlreiche Erweiterungen. 2-5 Spieler, ab 10 Jahren
http://de.wikipedia.org/wiki/Carcassonne_%28Spiel%29


weitere beliebte Strategiespiele:

http://de.wikipedia.org/wiki/El_Grande

http://de.wikipedia.org/wiki/Puerto_Rico_%28Spiel%29

http://de.wikipedia.org/wiki/Alhambra_%28Spiel%29

http://de.wikipedia.org/wiki/Adel_verpflichtet_%28Spiel%29

http://de.wikipedia.org/wiki/Cafe_International

http://de.wikipedia.org/wiki/Thurn_und_Taxis_%28Spiel%29

http://de.wikipedia.org/wiki/Zug_um_Zug_%28Spiel%29

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de