Um an ein Kind heranzukommen und ihm etwas zu vermitteln, braucht es die richtigen Worte und ein Gefühl für den passenden Augenblick. Das gilt für Kleinkinder ebenso wie für Teenager. Wichtig ist immer, das was man sagen will, altersgerecht zu formulieren.

Der Tod gehört in unserer Gesellschaft zu den Tabu-Themen. Das macht es nicht gerade leicht, mit Kindern darüber zu sprechen. Ein Rezept gibt es nicht. Allerdings fällt es Kindern oft leichter, die Unabänderlichkeit des Sterbens anzunehmen, sind sie doch noch nicht von der Gesellschaft so stark konditioniert wie wir Erwachsenen.

Das ist nun wirklich nichts Neues! Zu einer guten Erziehung gehört das Gespräch mit dem Kind. So weit, so gut. Doch wie funktioniert die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern eigentlich genau? Wenn sich zwei Erwachsene unterhalten, folgt das Gespräch anderen Regeln als wenn Sie mit Ihrem Kind sprechen. Fünf Tipps machen den verbalen Austausch einfacher.

Wie gut ein Kind mit anderen kommunizieren kann, hängt vor allem auch vom Wortschatz ab. Wie groß der jeweils ist, entscheidet ein Kind aufgrund seiner individuellen Entwicklung grundsätzlich selbst. Zum Üben und zur Weiterentwicklung können Sie Ihrem Kind verschiedene Spiele anbieten, die auch Ihnen selbst jede Menge Spaß bringen können.