Skip to main content

Suche

25 Oktober, 2017 - 22:56
 

Spaß am Schreiben

Ohne Schreiben geht es nicht. Diese Grundlage ist zwingend notwendig, um in der Welt klarzukommen. Damit Ihr Kind von Anfang an Spaß am Schreiben hat und dieses wichtige Ausdrucksmittel souverän benutzt, können Sie es unterstützen.

© Harald07 - Fotolia.com

Am Anfang steht die richtige Motivation und die lässt sich bei Kindern am besten mit einer spielerischen Herangehensweise aufbauen. In den meisten Schulen wird diese Strategie bereits genutzt und auch zuhause können Sie durch Lernspiele die Fähigkeit zum Schreiben fördern. Neben der Motivation muss auch die nötige Konzentration vorhanden sein, nur so hat Ihr Kind die Erfolgserlebnisse, die wiederum die Motivation stärken.

  • Sinnvolle Schreibanlässe. Schreiben nur um zu Schreiben langweilt viele Kinder. Lassen Sie es Geschichten der Lieblingshelden weitererzählen, seine Wünsche und Träume aufschreiben oder regen Sie eine Brieffreundschaft an.
  • Sammeln Sie die Schreibkunstwerke Ihres Kindes. Gerade dann, wenn es einmal einen Durchhänger hat, hilft ihm der Vergleich zu dem, was es noch vor einem Jahr geschrieben hat.
     

Und immer wieder wichtig: Jedes Kind hat sein eigenes Tempo, das gilt auch fürs Schreiben lernen. Vielleicht tut es sich gerade leichter, die Rechenregeln zu lernen. Zeigen Sie etwas Geduld und warten Sie soweit wie möglich darauf, bis Ihr Kind aus eigenem Impuls heraus beginnt, mehr als in der Schule gefordert wird, zu schreiben.

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness