Skip to main content

Suche

30 September, 2016 - 23:34
 

Modellflug und Flugvorführung

Ist Ihr Kind ein Technikfreak? Wenn ja, dann wird ihm ein Ausflug zu einer Modellflug- oder Flugvorführung sicher gut gefallen. Das strahlende Sommerwetter lockt schon seit einer Weile die Flugfans auf die Sportflug- und Modellflugplätze. Es ist toll anzusehen, wie souverän die Flieger, ferngesteuert oder bemannt, durch die Lüfte gleiten.

© Michael Novacek - Fotolia.com

Den Traum vom Fliegen träumen oft schon unsere Kleinsten und auf dem Sportflughafen kann dieser Traum vielleicht sogar wahr werden. Oft werden Rundflüge im Segelflieger oder Motorflugzeug angeboten, manchmal steht sogar ein Hubschrauber zur Verfügung. 

 

Auf zum Modell-Flugplatz

Modellflugzeugvereine gibt es in fast jeder Stadt. Die begeisterten Hobbyflieger steuern ihre Modelle per Fernsteuerung durch die Lüfte und es macht ihnen sichtlich Spaß. Meist freuen Sie sich über Zuschauer. Ein Anruf vorher sichert ab, ob am Ausflugstag auch jemand vor Ort ist. Mit Ihrem Kind, das übrigens mindestens acht Jahre alt sein sollte, müssen Sie einiges vorher absprechen: Die Flugzeugmodelle sind empfindlich und es wird selbst aller Wahrscheinlichkeit nur Zuschauer sein. Angefasst wird am besten nichts, Regeln und Vorschriften müssen befolgt werden. Wie bei jedem Ausflug sollten Sie die passende Kleidung und ausreichend Proviant nicht vergessen.

 

Papa, ich will fliegen

Ein Kind mit einem starken Wunsch kann hartnäckig sein. Auf Sportflughäfen gibt es immer wieder die Möglichkeit, dass dieser Kindertraum wahr wird. Auch hier sollten Sie vorher telefonisch die Möglichkeiten abklären, fragen Sie nach Mindestalter und ob es Ausschlusskriterien gibt. Grundsätzlich ist ein Rundflug für Kleinkinder unter drei eher beängstigend, in Sportflugzeugen ist es meist sehr laut, ein Aussteigen ist nicht so schnell möglich. Kinder ab vier Jahren dürfen häufig auch schon ohne Begleitung mit auf den Rundflug. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, was es sich zutraut – im Zweifelsfall sollten Sie es begleiten.

 

http://dmfv.aero/

http://www.fursty.de/

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion
randomness