Skip to main content

Suche

6 April, 2017 - 22:15
 

Wie viel Milch ist gut fürs Kind?

Zur Bedeutung von Milch in der Ernährung gibt es verschiedene Ansätze. Während Befürworter die gute Versorgung mit Kalzium herausstellen, weisen Kritiker auf die Zunahme von Milcheiweißallergien hin. Hier ist die gesunde Mitte das richtige Maß.

© Brebca - Fotolia.com

Ernährungswissenschaftler und Kinderärzte geben für den Milchkonsum von Kindern folgende Empfehlungen:

  • Kinder unter einem Jahr sollten keine Kuhmilchprodukte verzehren, um die Gefahr einer Laktoseintoleranz zu verringern. Milch, aber auch Quark oder Joghurt (dazu gehören zum Beispiel auch Fruchtzwerge) sollten nicht auf dem Speiseplan stehen.
  • Kinder zwischen 1 und 3 Jahren sollten nicht mehr als 350 Milliliter pro Tag aufnehmen. Das gilt für Milch als Getränk ebenso wie für Milchprodukte.
  • Für ältere Kinder gilt: Zu viel Milch behindert die Eisenversorgung aus Lebensmitteln, Kinder, die über einen halben Liter Milch pro Tag trinken, leiden häufig unter einem Mangel.

Achten Sie darauf, dass Milch nicht nur in Milchprodukten, sondern auch in Nuss-Nougat-Creme, Schokolade und in Frühstücksriegeln vorhanden ist. Zuviel Milch führt zu einer erhöhten Versorgung mit Eiweiß und kann die Nieren von Kindern schädigen.

 


Zum Weiterlesen:

www.zentrum-der-gesundheit.de/milch-und-kinder.html

www.babyernaehrung.de/Milchnahrung/kuhmilch
 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion1 Vaterfreuden.de