Skip to main content

Suche

8 August, 2012 - 14:56
 

Die wilden Hühner von Cornelia Funke

In dem ersten Wilde Hühner-Buch wird der Grundstein dieser Mädchenbande gelegt. Die Wilden Hühner werden kurzerhand von Sprotte gegründet, das Erkennungszeichen ist eine Hühnerfeder um den Hals. Doch kaum gibt es diese Bande, greifen die Pygmäen – eine Jungenbande – auch schon an und befreien die Hühner von Sprottes Oma aus ihrem Gehege. Da ist Rache natürlich nicht fern! Doch wie es auf Seite 79 heißt: „Mit der Rache ist das so eine Sache. Sie nimmt einfach kein Ende.“

Mit diesem ersten Band der Mädchen-Reihe von Cornelia Funke, legte sie die Basis für ein Geschichtenuniversum, das bis dato zahlreiche Folgebücher und mehrere Filme hervorgebracht hat. Der Leser erlebt die Geschichten aus der Perspektive von Sprotte. Dabei ist die Sprache, wie immer bei Cornelia Funke, lebendig und unterhaltsam. Die Beschreibung der Figuren und Schauplätze wird auf das Notwendigste beschränkt, sodass die Handlung schnell voranschreitet.

Cornelia Funke greift in diesem Buch alltägliches heraus und macht es zu etwas spannendem, besonderem und lesenswertem. Sie erfasst das, was Kinder bewegt, greift ihren schier endlosen Einfallsreichtum auf und verpackt alles in einer tollen Geschichte. Kleinere Probleme werden gelöst, Lösungen weiterer Probleme und Sorgen stehen noch aus und machen so gleich neugierig auf den nächsten Band der Wilden Hühner.

Hardcover, 175 Seiten
Verlag Dressler (2008)
Preis: 12,00 €
Empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
 

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness