Skip to main content

Suche

12 September, 2012 - 08:47
 

Pippi Langstrumpf - ein ewiger Klassiker

Wer kennt sie nicht, die rotzfreche, superstarke Göre mit den roten Zöpfen und den viel zu großen Schuhen? Pippi Langstrumpf begeistert mittlerweile seit fast 80 Jahren Kinder und auch uns Erwachsene. Pippi macht uns Spaß, sie macht aber auch Mut und zeigt, dass Frechheit manchmal wirklich siegt.

© photophonie - Fotolia.com

Die Geschichte von Pippi Langstrumpf wird in drei Bänden erzählt. Die einzelnen Kapitel ergeben zwar eine zusammenhängende Erzählung, lassen sich aber auch problemlos einzeln vorlesen und sind deshalb auch auszugsweise in Vorlesebüchern integriert. Im ersten Teil zieht sie in die Villa Kunterbunt ein und lernt Tommy und Annika kennen, mit denen sie die wildesten Abenteuer erlebt. Die Freunde sind ihr bald so wichtig, dass sie sogar darauf verzichtet, mit Ihrem Vater, dem Kapitän und König von Taka-Tuka-Land wieder auf große Fahrt zu gehen.

 


Der pädagogische Wert

Die Figur Pippi Langstrumpf hat zu ihrer Zeit traditionelle Rollenbilder aufgebrochen und tut es letztendlich heute noch. Pippi kümmert sich nicht um Konventionen und Geschlechterrollen, sie ist wild und stark und insofern ein Vorbild für alle Kinder dieser Welt. Freundschaft und Hilfsbereitschaft sind neben dem Hang zur Rebellion ebenfalls Charakterzüge von Pippi, die sich unsere Kinder zum Vorbild nehmen können. Aber es gibt auch Kritik: So werden ihr teilweise rassistische Äußerungen zugesprochen, anarchistische Züge sowieso. Sie ist renitent und unverschämt und akzeptiert keinerlei Autoritäten.

 

Pippi Langstrumpf macht Spaß

Abgesehen von der pädagogischen Bewertung machen die Geschichten von Pippi Langstrumpf einfach riesigen Spaß. Wir folgen ihr in eine halbreale, halb fantastische Welt und erleben mit ihr zusammen unglaubliche Abenteuer in der Villa Kunterbunt und anderswo. Das Leben ist schön, das Leben ist leicht und es ist gar nicht so schwer, glücklich zu sein – das ist die Botschaft, die Pippi Langstrumpf vermittelt und die alle Kinder gern immer und immer wieder hören.
Schon Kinder ab vier Jahren mögen die Geschichten von Pippi Langstrumpf, vor allem in den bebilderten Ausgaben. Grundschulkinder ab etwa 8 Jahren können die Geschichten bereits selber lesen und auf eigene Faust in die Erlebniswelt der rotzfrechen Göre mit den verschiedenfarbigen Strümpfen eintauchen.

 

Zur Pippi Langstrumpf Gesamtausgabe

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion
randomness