Wir sind partner von amicella
Skip to main content

Suche

1 August, 2012 - 23:48
 

Top 10 – der privaten Dinge, die man als Eltern aufgibt

Kinder bereichern das Leben – keine Frage. Aber wenn junge Eltern nach dem ersten Jahr zurückblicken entdecken sie auch eine ganze Reihe Dinge, die sie als Eltern aufgegeben haben - oder aufgeben mussten.

Kurze Nächte oder Nachmittage auf dem Spielplatz anstatt auf dem Sofa mit einem Buch sind nur zwei Dinge, die als direkte Folge des Elternseins betrachtet werden können, aber es gibt noch weit mehr. Hier unsere Top 10.




10. Sehr ruhige (oder auch sehr aufregende) Urlaube.


9. Designermöbel und den Wunsch, die eigene Wohnung zu verschönern (Wände werden sowieso bemalt und Möbel arg in Anspruch genommen).


8. Die Möglichkeit, Wochenenden völlig frei zu planen – von Weihnachten ganz zu schweigen.


7. Sonntage auf dem Sofa mit einem guten Buch.


6. Den Sinn für modische und stilsichere Kleidung (es wird ohnehin immer alles gleich wieder dreckig).


5. Den Traum vom Porsche (stattdessen gibt es die Familienkutsche).


4. Die Fähigkeit, frei entscheiden zu können, wann und wo man in seiner Wohnung Sex hat.


3. Lange Ausgehabende mit gutem Essen und Kino.


2. Einen Großteil der Intimsphäre, wenn einem das Kind beim Toilettengang zusieht.


1. Ausschlafen am Wochenende.

 


Haben wir etwas vergessen? Was fehlt Ihnen besonders? Wir sind auf Ihre Kommentare gespannt.

 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de
randomness