Zahlreiche Geräte im Haushalt erleichtern gerade jungen Eltern das Leben und lassen ihnen so mehr Zeit, um für ihr Kind da zu sein. Unsere Liste an Haushaltgeräten, die sich in Familien mit jungen Kindern wirklich bewährt haben.

Zu Zeiten der Großfamilie war es keine Frage: alle Familienmitglieder trugen ihren Teil an der Hausarbeit bei. Heute ist das längst keine Selbstverständlichkeit mehr, dass sich auch die Kinder an den Aufgaben innerhalb der Familie beteiligen. Dabei spricht vieles dafür.

Fernseher, Waschmaschine, Spielkonsole und Kaffeevollautomat – vier Geräte, die viele Familien im Haushalt haben. Und die nur mit Strom funktionieren. Was verbindet die Haushaltsgeräte noch? Sie haben nur eine begrenzte Lebensdauer. Jeder wird diesen Moment erlebt haben: Die Wäsche steckt in der Trommel, das Waschprogramm ist eingestellt – aber nichts geht mehr. Manchmal lässt sich anhand der Fehlermeldungen im Handbuch der richtige Trick finden. Die Waschmaschine läuft wieder. Allzu oft finden sich keine Infos in der Bedienungsanleitung. Und auch das Internet bringt Betroffene nicht weiter.

Früher war es selbstverständlich, heute gibt es unterschiedliche Modelle. Dass Kinder im Haushalt mithelfen, ist längst nicht in jeder Familie selbstverständlich. Dabei fördert die Zusammenarbeit in der Familie den Zusammenhalt, gibt den Kindern ein Gefühl für Gemeinschaft und stärkt ihr Verantwortungsgefühl und ihr Selbstbewusstsein.

Kinder sind wahre Pioniere, sie wollen alles entdecken und erforschen. Dafür, dass die Abenteuer der Kleinsten in Haus und Garten ohne böse Folgen bleiben, müssen die Eltern sorgen. Mit oft ganz einfachen Maßnahmen kann man sein Kind vor Unfällen zuhause schützen.

Ist die Arbeit eines Hausmannes mit einem „richtigen“ Job zu vergleichen? In einem 30tägigen „Selbstversuch“ ist der Autor dieser Frage nachgegangen und zu erstaunlichen Einsichten und Erkenntnissen gelangt.

Ist es möglich, dass Laserdrucker tatsächlich krankmachen? Bereits seit einiger Zeit sind sich Hersteller, Forscher und Interessenverbände uneinig, wie schädlich Laserdrucker sind. Das liegt daran, dass zum Drucken Toner erforderlich sind, die krebserregende Stoffe enthalten. Wie viel sich dabei im Körper ablagert, ist nicht unumstritten. Deshalb lautet der Rat von Experten, vorsichtig mit dem Laserdrucker beziehungsweise dem Toner umzugehen.