Im Leben kommt es oft anders als man denkt. Gerade Kinder sorgen häufig für Überraschungen. Diese Erfahrung machte auch ein werdender Vater im Bekanntenkreis der Redaktion von Vaterfreuden.

Eine Geburt ist eine elementare Erfahrung – das weiß jeder, der schon einmal als Vater oder Mutter daran teilgehabt hat. Wann ist man sonst so nah am Puls des Lebens, wann sonst erfährt man die Natur so unmittelbar? Ein Vater machte sich kurz nach der Geburt seiner Tochter Notizen zu seinen Gedanken und Gefühlen.

Das Geburtserlebnis ist auch für den Mann etwas Einzigartiges und Besonderes. Mitzuerleben, wie ein neues Leben die Welt betritt, wie das Baby seinen ersten Schrei tut, ist unbeschreiblich. Forscher sind der Meinung, dass Väter, die die Geburt miterlebt haben, später feinfühliger und geduldiger sind.

Für immer mehr werdende Väter ist es selbstverständlich, bei der Geburt ihres Kindes dabei zu sein und ihre Partnerin zu unterstützen. Es gibt jedoch auch Männer, die sich strikt dagegen aussprechen und auch viele Frauen wollen die Anstrengungen der Geburt lieber ohne den Partner durchstehen. Warum wollen manche Paare die Geburt unbedingt zusammen erleben und manche auf keinen Fall?