Der plötzliche Kindstod ist rückläufig, trotzdem gehört er zu den häufigsten Todesursachen im ersten Lebensjahr. Theorien darüber, wodurch ein völlig gesundes Kind so plötzlich sterben kann, gibt es verschiedene. Wirklich bewiesen ist keine davon. Allerdings gibt es Risikofaktoren, die Eltern durch die entsprechenden Maßnahmen minimieren können.

Zu Hause ist er auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Einem breiten Publikum wurde Walter Sittler jedoch durch das Fernsehen bekannt, insbesondere durch die RTL-Serie Nikola. Gesellschaftlich ist er sehr engagiert, unter anderem als offizieller Pate des Kinderhospiz Bethel. Im Interview erzählt Walter Sittler von seinem Leben als Vater.

Jedes Kind in Deutschland hat das Recht auf einen Kindergartenplatz. Dieser Rechtsanspruch ist allerdings nutzlos, wenn es einfach keine Plätze gibt. Kindergarten- und auch Krippenplätze sind in einigen Regionen Deutschlands Mangelware. Das bringt viele Eltern in eine schwierige Lage.

Mehr als ein Jahrzehnt lang  war Tommy Haas Deutschlands bester Tennisspieler. In seiner Karriere gelangen ihm neben einem Dutzend Turniersiegen auch der Sprung auf Platz 2 der Weltrangliste und der Einzug ins Halbfinale von Wimbledon. Seit November 2010 ist er stolzer Vater von Tochter Valentina. Im Interview mit vaterfreuden.de erzählt Tommy Haas von seiner Vaterschaft.

Hellmuth Karasek, Jahrgang 1934, ist Journalist und Schriftsteller, Literatur- und Theaterkritiker. Mehr als 20 Jahre leitete er das Kulturresort des „Spiegel“. Einer breiten Öffentlichkeit wurde er als Mitglied des „Literarischen Quartetts“ bekannt. Karasek erzählt im Interview mit Vaterfreuden von seinen Erfahrungen als Vater und diskutiert den Wandel der Vaterrolle.

Er gehört zu Deutschlands besten Fußballern, war bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika dabei und spielt seit 2003 beim VfB Stuttgart, wo er beständig zu den besten Torschützen gehört. Im Vaterfreuden.de Interview verrät er uns, was ihn abseits des Rasens beschäftigt. 

Der galante Schurke, der preußische Offizier, der ehrgeizige Sportler-  Hans-Werner Meyer beherrscht ein breites Spektrum an Rollen und Charakteristiken. Er spielte bislang in über 90 Filmen. Darunter 48 Folgen der erfolgreichen Krimiserie „ Die Cleveren“, für deren Titelrolle, des Polizeipsychologen Dominik Born, er den Bayerischen Fernsehpreis 2000 erhielt. 2009 erschien sein Buch „Durchs wilde Kindistan“, in dem er seine Erlebnisse als Vollzeitvater in Elternzeit mit viel Humor beschreibt. Das er auch diese Rolle perfekt ausgefüllt hat, zeigt das Vaterfreuden.de Interview.  

 
Der gebürtige Dresdner gehört zu den facettenreichsten Schauspielern in Deutschland. Gleich, ob Krimi, Komödie oder Love Story - Jan Josef Liefers überzeugt sein Publikum. Seit einigen Jahren zudem zusätzlich mit seiner Stimme als Sänger der Band Oblivion. Seine Frau Anna Loos ist nicht nur ebenso erfolgreich als Schauspielerin, sondern auch die neue Stimme der Band Silly. Im Vaterfreuden.de Interview spricht Jan Josef Liefers über seine Kinder und sein Familienleben.

Tief hängen die grauen Regenwolken über der Stadt, als er mir im Kölner Stadtgarten entgegenkommt. Den Kragen des Kamelhaarmantels hochgeschlagen, die Schiebermütze tief in die Stirn gezogen, funkeln die Augen hinter den runden Brillengläsern so schelmisch und lebendig, wie Millionen Fernsehzuschauer sie seit den Anfangstagen von „Bio's Bahnhof“ kennen.

 Mit 15 darf man in Deutschland ein Mofa fahren, mit 16 Jahren ist es möglich, auf ein Moped umzusteigen. Das verursacht Kosten und viele Eltern sorgen sich um die Sicherheit Ihrer Kinder. Denn ein motorisiertes Fahrzeug im Straßenverkehr zu führen, verlangt einiges an Umsicht und eine gute Kenntnis der Verkehrsregeln.

Seit Tagen flimmern die Bilder über unsere Bildschirme oder prangen auf den Titelseiten der Tageszeitungen - Bilder der Verwüstungen in Japan. Vom Tsunami zerstörte Städte, hilfesuchende Menschen und brennende Atomkraftwerke. Oftmals sprachlos blicken wir auf das Grauen. Doch was wir schließlich einordnen und verarbeiten können, kann bei unseren Kindern leicht zu bleibender Verunsicherung führen. Wichtig ist es deshalb, mit ihnen darüber zu sprechen

Üben, Lernen, Trainieren, Siegen. In China kennt der Alltag der Kinder kaum andere Tagesprogrammpunkte. Dank eines Erziehungsstils, der von stetem Druck und Drill geprägt ist, bleibt den Kids keine Zeit, ihre eigene Kreativität auszuleben. Dafür werden beste Ergebnisse beim PISA-Test erzielt. Eine Strategie, von der die Europäer lernen sollten?

Für Eltern und Kind ist das ein ganz besonderer Tag, der den Lebensrhythmus komplett verändert. Je nach Alter des Kindes nimmt es dieses Ereignis auf unterschiedliche Art und Weise wahr und es braucht mitunter einiges an Feingefühl, damit das Kind sich nicht verlassen und abgeschoben fühlt.

Im Februar ist Zeugniszeit. In allen Bundesländern endet jetzt das erste Schulhalbjahr und mit den Zwischenzeugnissen werden aktuelle Bewertungen und Einschätzungen über die schulischen Leistungen Ihres Kindes getroffen. Nicht immer ist der Inhalt der Zeugnisse ganz einfach zu verstehen – insbesondere die sogenannten Kopfnoten.

Die meisten Eltern kennen die Geschichten aus ihrer eigenen Jugend: „Hanni und Nanni“, „Burg Schreckenstein“ oder „Das fliegende Klassenzimmer“ waren die Vorgänger von „Harry Potter“. All diese Geschichten handeln vom Leben im Internat. Wie sieht jedoch die Wirklichkeit in den Internaten aus, was passiert mit einem Kind, das einen Teil seiner Kindheit nicht bei seinen Eltern, sondern in einem Internat verbringt?