Skip to main content

Suche

12 Dezember, 2012 - 09:29
 

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Bereits im Jahr 1960 schrieb der deutsche Autor Michael Ende den zeitlosen Klassiker, der auch unsere modernen Kids nach wie vor begeistert. Seinen hohen Bekanntheitsgrad erreichte die Geschichte vor allem durch die Augsburger Puppenkiste, die die Geschichte ins Fernsehen brachte.

Aber auch als Buch zum Vorlesen und selbst Lesen ist die Geschichte um das Findelkind Jim Knopf, den Lokomotivführer Lukas mit seiner Lok Emma und den restlichen Bewohnern der Insel Lummerland sehr beliebt. Als Lummerland zu klein für seine Bewohner wird, brechen die Protagonisten auf in die Welt, um die Herkunft von Jim Knopf zu ergründen.
 

Warum Kinder Jim Knopf lieben

„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ und auch die anderen Bände enthalten alles, was Kinderherzen glücklich macht und in Aufregung und Spannung versetzt. Es geht um unverbrüchliche Freundschaft und absolute Verlässlichkeit, aber auch Abenteuer, Gefahren, fantastische Wesen und ferne Länder kommen darin vor. Und natürlich gibt es auch Bösewichte. Jim Knopf ist eine liebenswerte Identifikationsfigur – sicher kann sich jedes Kind, ob Junge oder Mädchen, vorstellen, wie es wäre, in seiner Lage zu sein.
 

Was Kinder von Jim Knopf lernen können

Die Geschichte ist zeitlos und viele der Informationen, die so ganz nebenbei gegeben werden, sind nach wie vor gültig: Kinder, die Jim Knopf gelesen haben, wissen was eine Fata Morgana ist und haben einiges über China gelernt. Die heute teilweise unkorrekten Bezeichnungen in Bezug auf Jim Knopfs Hautfarbe sollten nicht überbewertet werden, sondern als Teil des damaligen Zeitgeistes begriffen werden. Das Gleiche gilt für die Darstellung von Jim Knopf mit einer Pfeife im Mund. Kinder können sehr gut unterscheiden, was sie aus einer Geschichte in ihr wirkliches Leben tragen können und was lieber Fiktion bleiben sollte. Jim Knopf ist für Kinder ab etwa fünf Jahren geeignet.
 

http://www.amazon.de/Knopf-Lukas-Lokomotivf%C3%BChrer-Michael-Ende/dp/3522176502/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1311066458&sr=1-1
 

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion Vaterfreuden.de