Der Aufenthalt in der Natur, insbesondere das Wandern ist für viele Menschen Entspannung pur. Sind Kinder dabei, kann eine geplante Wanderung allerdings auch zum Horrortrip werden. Vermeiden kann man das durch die richtige Streckenwahl und einige Vorbereitungen.

In den meisten Familien ist die Mama dafür zuständig, wenn es darum geht, die Ausflugsutensilien zusammenzupacken. Damit Sie nicht dumm dastehen, wenn Sie mal an der Reihe sind, haben wir hier die universell wichtigen Dinge zusammengestellt, die man bei jedem Ausflug mit Kind dabei haben sollte.

Planetenwege sind spezielle Wanderwege, auf denen das Sonnensystem maßstabsgetreu nachgebildet ist. Die Planeten werden als Modell entlang der Strecke aufgestellt, der Maßstab beträgt häufig 1: 1 Milliarde – Das ergibt einen Wanderweg von sechs Kilometern.

Waldlehrpfade sind gut ausgebaute Wanderwege mit verschiedenen Informationstafeln und Stationen, an denen Kinder und Erwachsene das Leben in unseren heimischen Wäldern kennenlernen können. Besonders an heissen Tagen ist es eine Erholung, einen Nachmittag im kühlen und schattigen Wald zu verbringen.

Wandern macht Spaß, ist gesund und lässt uns oft traumhafte Naturerlebnisse genießen. Das gilt auch für Wanderungen mit unseren Kindern. Allerdings sollte man sich darauf angemessen vorbereiten. Sonst wird aus dem Wandergenuss schnell „Stress in Schuhen“.